HFK Rechtsanwälte: Neu­zu­gang kom­pen­siert Weg­gang

17.02.2022

Marko Heldt gehört seit Anfang Februar HFK Rechtsanwälte an. Die Kanzlei schließt damit eine personelle Lücke, die mit dem Wechsel von Patrick Thomas zu EY Law entstanden war.

HFK Rechtsanwälte hat sich zum 1. Februar mit Marko Heldt verstärkt. Heldt gehört dem Team Bau- und Vergaberecht an, das in den Niederlassungen Düsseldorf und Frankfurt angesiedelt ist.

Marko HeldtDer 48-jährige gehörte in der Vergangenheit Leinemann Rechtsanwälte an und war zuletzt für KPW Rechtsanwälte in Essen tätig. Heldt wird vom Standort Düsseldorf aus beraten, der von Bernd Knipp und Dr. Alexander Arndt geleitet wird.

Seine Schwerpunkte liegen im Bereich der vergabe- und baurechtlichen Begleitung von Kraftwerks- und Logistikbauten sowie in der Beratung bei Infrastrukturmaßnahmen.

Mit dem Zugang von Heldt kompensiert HFK den Weggang von Patrick Thomas, der sich im vergangenen Oktober EY Law in Eschborn angeschlossen hatte.

Zum ersten Januar verkündete die Kanzlei zudem die Ernennung von Dr. Philipp Rügemer zum Salary-Partner. Rügemer gehört ebenfalls dem Düsseldorfer Team von HFK an.

sts/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

HFK Rechtsanwälte: Neuzugang kompensiert Weggang . In: Legal Tribune Online, 17.02.2022 , https://www.lto.de/persistent/a_id/47568/ (abgerufen am: 06.07.2022 )

Infos zum Zitiervorschlag