Datenschutz - Aktuelles aus Recht, Gesetz und Justiz

  • Hintergründe, 15.11.2010

    Cloud Computing hat Hochkonjunktur: nicht nur in der IT-Branche, sondern auch unter Juristen. Dürfen persönliche Daten im weltweiten Netz zirkulieren oder verhindert das Datenschutzrecht deren Verlagerung in die Wolke? Für Prof. Dirk Heckmann fordern technische Innovationen eher vertrauensbildende Maßnahmen als formaljuristische Ka...

  • Hintergründe, 11.02.2011

    Webanalysedienste ermöglichen eine Auswertung des Surfverhaltens im Internet. Landesdatenschutzbehörden befürchten eine Zunahme der Sammlung und Vermarktung detaillierter Interessen- und Persönlichkeitsprofile bis hin zum "gläsernen Nutzer". Am Beispiel von Google Analytics skizziert Michael Marc Maisch die aktuelle Diskussion zum ...

  • Hintergründe, 05.12.2016

    2018 kommt die Datenschutzgrundverordnung. Das Innenministerium möchte die Wirtschaft entsprechend mit einem neuen Bundesdatenschutzgesetz stärken, verursacht mit widersprüchlichen Regelungen aber ein massives Risiko, sagt Tim Wybitul . Ab dem Mai 2018 wirkt die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in allen 28 Mitgl...

  • Hintergründe, 21.09.2012

    Nicht erst seit Facebook & Co. streiten die Experten über Anforderungen und Grenzen von Regulierung, den Datenschutz und seine Durchsetzung im Netz. Die Diskussion in der Abteilung IT- und Kommunikationsrecht des diesjährigen Juristentags nimmt Thomas Hoeren zum Anlass, mal einen ganz anderen Blickwinkel zu wählen: Datenschutz ...

  • Hintergründe, 27.02.2012

    Nach mehr als sechsjähriger Verfahrensdauer hat das BVerfG entschieden, dass die Speicherung und Weitergabe von Telekommunikationsdaten durch die Behörden teilweise verfassungswidrig ist. Der Gesetzgeber hat bis 2013 Zeit, eine grundgesetzkonforme Regelung zu schaffen. Warum es nicht allzu schwierig werden sollte, die Vorgaben aus ...

  • Hintergründe, 05.07.2011

    Durch einen allzu sorglosen Umgang mit Pinnwänden oder Bild-Verlinkungen landen oft auch sehr private Informationen in der Öffentlichkeit des Netzes. Nutzer von Facebook und Co. sollten deshalb künftig für ihre Aktivitäten auch selbst datenschutzrechtlich haftbar gemacht werden können - die gesetzlichen Grundlagen existieren bereit...

  • Hintergründe, 15.08.2014

    Facebook hält er für einen sterbenden Schwan. Ein Profil hat er dort dennoch, finden können das aber nur Russen. In den Medien findet man Max Schrems, der sich selbst als Aufmerksamkeitsfeind beschreibt, dafür umso häufiger. Der österreichische Jurastudent kämpft für mehr Datenschutz in dem sozialen Netzwerk. Akribisch, aber auch k...

  • Hintergründe, 27.07.2017

    Arbeitgeber dürfen Mitarbeiter nicht ohne konkreten Verdacht "ins Blaue hinein" überwachen. Wolf-Tassilo Böhm und Lukas Ströbel zu den Gründen des BAG, eine Kündigung wegen Arbeitszeitbetrugs für unwirksam zu erklären. Der Einsatz eines Software-Keyloggers, mit dem alle Tastatureingaben an einem dienstlichen Computer für ...

  • Job & Karriere, 25.06.2010

    Vor der am Freitag beginnenden Satzungsversammlung der Bundesrechtsanwaltskammer sprach Präsident Axel Filges über notwendige Änderungen im anwaltlichen Berufsrecht. Die Themenpalette reichte dabei vom Datenschutz über die Erhöhung der Anwaltsvergütung bis hin zum Festhalten an der Robenpflicht. Gegen die Ansicht des Bundesdatens...

  • Hintergründe, 24.09.2012

    Die neuen Nutzungsbedingungen von Couchsurfing riefen sogar den Bundesdatenschutzbeauftragten Peter Schaar mit einer Beschwerde an die US Federal Trade Commission auf den Plan. Trotz eindeutiger Verstöße ein aussichtsloser Kampf, meint Thomas Schwenke . Ebenso blieben auch die Mitglieder des Netzwerks weitgehend machtlos. Couchs...

  • Hintergründe, 12.10.2010

    Wer mit einer EC-Karte bezahlt, hinterlässt nicht nur bei Bonusprogrammen Spuren. Um die Zahlungsfähigkeit des Käufers festzustellen, erheben Dienstleister wie easycash im Lastschriftverfahren Transaktionsdaten. Das wurde schon vielfach kritisiert. Am Dienstag beraten die Landesdatenschützer. Die entscheidende Frage: Handelt e...

  • Hintergründe, 16.11.2011

    Eltern sind gesetzlich zur Sorge gegenüber ihren Kindern verpflichtet. Hieraus erwachsen Ängste vor Entführungen und Missbrauch, die eine Nachfrage nach digitalen Überwachungsgeboten schaffen. Die Kontrolle erzeugt aber auch neue Gefahren. Triebtäter könnten die Daten zur Ausspähung ihrer Opfer nutzen. Hier hilft nur das Datenschut...