VG Wiesbaden: Weitergabe von Journalisten-Daten an NATO rechtswidrig

von dpa/hho/LTO-Redaktion

12.10.2010

Das BKA hätte vor dem NATO-Gipfel 2009 keine Journalisten-Daten an die NATO weitergeben dürfen. Dies urteilte das VG Wiesbaden laut Mitteilung vom Dienstag.

Nach der Datenübermittlung durch das Bundeskriminalamt (BKA) war einem polnischen Reporter ohne Angabe von Gründen die Presse-Akkreditierung beim Gipfel verweigert worden.

Er wollte unter anderem für die polnische Ausgabe der Monatszeitschrift "le mond diplomatique" von dem Gipfel Anfang April 2009 in Straßburg, Baden- Baden und Kehl berichten (Az. 6 K 280/10.WI).

 

Zitiervorschlag

dpa/hho/LTO-Redaktion, VG Wiesbaden: Weitergabe von Journalisten-Daten an NATO rechtswidrig . In: Legal Tribune Online, 12.10.2010 , https://www.lto.de/persistent/a_id/1695/ (abgerufen am: 08.08.2022 )

Infos zum Zitiervorschlag