Tarifreform der GEMA: Hessens Wirtschaftsminister sieht Gaststätten in Gefahr

08.08.2012

Florian Rentsch (FDP) kritisiert die geplante Tarifreform der GEMA als ernste Gefahr für Gaststätten und Musik-Events. Der Musikrechteverwerter will die Gebühren für Kneipen, Clubs und Diskotheken drastisch erhöhen - laut Berechnungen des hessischen Hotel- und Gaststättenverbands um bis zu 1600 Prozent.

Damit werde "der Ruin für Musikveranstaltungen absehbar und bewusst in Kauf genommen", teilte Wirtschaftsminister Rentsch am Mittwoch in Wiesbaden aus einem Schreiben an die Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (GEMA) mit. Zwar seien die Rechte von Komponisten und Interpreten zu wahren, schrieb der FDP-Politiker. Die Erhöhung dürfe jedoch nicht die Existenz von Betrieben gefährden.

dpa/tko/LTO-Redaktion

Zitiervorschlag

Tarifreform der GEMA: Hessens Wirtschaftsminister sieht Gaststätten in Gefahr . In: Legal Tribune Online, 08.08.2012 , https://www.lto.de/persistent/a_id/6800/ (abgerufen am: 07.12.2021 )

Infos zum Zitiervorschlag