Eversheds Sutherland: Neue Counsel löst Kon­f­likte

17.09.2021

Eversheds Sutherland nimmt eine weitere Counsel in die Kanzlei auf. Isabelle Dierks kommt von Buse und unterstützt das Hamburger Team Konfliktlösung.

Isabelle DierksIsabelle Dierks nimmt sich der Beratung nationaler und internationaler Banken und Unternehmen für die Wirtschaftskanzlei Eversheds Sutherland an. Sie hat sich zum September der Hamburger Niederlassung angeschlossen und wird überwiegend mit der Vertretung von Unternehmen in Rechtsstreitigkeiten befasst sein. Auch grenzüberschreitende Prozesse zählen zu ihrem Aufgabengebiet.

Eversheds Sutherland unternimmt mit der Verpflichtung von Isabelle Dierks einen weiteren Schritt beim Ausbau der deutschen Konfliktlösungspraxis. Die zunehmende Bedeutung dieses Gebietes lässt sich unter anderem daran messen, dass die Kanzlei erst im Mai dieses Jahres mit Dr. David Rieks einen weiteren Partner ernannt hatte. Im Jahr 2020 war zudem bereits Dr. Stephan von Marschall, ebenfalls im Bereich Konfliktlösung aktiv, in den Kreis der Partner aufgenommen worden.

Isabelle Dierks kommt von der Kanzlei Buse, wo sie - ebenfalls am Standort Hamburg und ebenfalls als Counsel - den Bereichen Prozesse und Konfliktlösung sowie Gesellschaftsrecht und M&A zugeteilt war. Zu Beginn ihrer Laufbahn als Rechtsanwältin hatte Dierks bei Latham & Watkins angeheuert.

Eversheds Sutherland beschäftigt weltweit mehr als 3.000 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte in 35 Ländern. Die deutschen Niederlassungen finden sich in Berlin, Düsseldorf, Hamburg und München.

sts/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Eversheds Sutherland: Neue Counsel löst Konflikte . In: Legal Tribune Online, 17.09.2021 , https://www.lto.de/persistent/a_id/46040/ (abgerufen am: 21.10.2021 )

Infos zum Zitiervorschlag