Deutsche Telekom - Aktuelles aus Recht, Gesetz und Justiz

  • Kanzleien & Unternehmen, 20.05.2015

    Clifford Chance hat die Deutsche Telekom beim Erwerb der restlichen Anteile von 49 Prozent an der Slovak Telekom beraten. Der Kaufpreis beträgt 900 Millionen Euro. Die Anteile werden derzeit vom Nationalen Vermögensfonds der Slowakischen Republik gehalten. Die Transaktion wird voraussichtlich in den kommenden Wochen vollzogen. ...

  • Kanzleien & Unternehmen, 24.07.2015

    Die Deutsche Telekom übernimmt die Netzstandorte von Telefónica Deutschland. Noerr hat die Käuferin bei der Transaktion begleitet. Die Essener Kanzlei Kümmerlein war auf Verkäuferseite beratend tätig. Insgesamt 7.700 Mobilfunkstandorte von Telefónica Deutschland wurden an die Deutsche Telekom übertragen. Hintergrund ist die Integ...

  • Nachrichten, 20.07.2012

    Weil die Telekom ihr jahrelang Telefonkunden-Daten zu überhöhten Preisen verkauft habe, hatte das OLG Düsseldorf der Telegate AG in drei Verfahren Schadensersatz zugesprochen. Eine Revision ließen die Düsseldorfer Richter nicht zu. Die hierauf gerichtete Beschwerde lehnte der BGH nun zunächt in zwei Fällen ab. Die Tochtergesellscha...

  • Nachrichten, 26.10.2011

    Die Deutsche Telekom darf im Internet nicht mehr mit Aussagen über hohe Übertragungsraten werben, ohne deutlich auf die Drosselung der Geschwindigkeit bei hohem Datentransfer hinzuweisen. Dies geht aus einer Pressemitteilung des vzbv vom Mittwoch hervor. Das Landgericht Bonn habe - so der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) - ...

  • Nachrichten, 12.01.2012

    Die Anordnung der Bezirksregierung Düsseldorf gegen die Deutsche Telekom AG, den Zugang zum Internetangebot zweier großer Sportwettenanbieter mit Sitz im Ausland zu sperren, ist rechtswidrig. Das entschied das VG mit einem am Donnerstag verkündeten Urteil. Die Deutsche Telekom AG ist nach Ansicht des Verwaltungsgerichts (VG) als bl...

  • Nachrichten, 08.07.2013

    Die Telekom verwendet in ihren AGB ein Klausel, welche eine Drosselung der Internetgeschwindigkeit für Vielsurfer auf 384 kbit/s vorsieht. Wenn es nach der Verbraucherzentrale NRW geht, soll das Unternehmen dies künftig unterlassen. Nun muss das LG Köln entscheiden. Die Deutsche Telekom verwendet in ihren Neuverträgen eine AGB-K...

  • Nachrichten, 06.03.2012

    Die Kürzung des Weihnachtsgelds für die bei der Deutschen Telekom beschäftigten Beamten ist rechtmäßig. Dies entschied das BVerfG in einem am Dienstag veröffentlichten Beschluss. Die 2004 vorgenommene Kürzung sei gerechtfertigt, um die Wettbewerbsfähigkeit zu stärken, so die Richter. Die durch die Kürzung von Sonderzahlung bewirkte...

  • Nachrichten, 16.05.2012

    Schlappe für die Kleinaktionäre der Deutschen Telekom AG: Die rund 17.000 Kläger gehen im Frankfurter Anlegerschutzprozess um den dritten Börsengang des früheren Staatsunternehmens leer aus. Das OLG entschied am Mittwoch in einem Musterprozess, dass der Börsenverkaufsprospekt aus dem Jahr 2000 keine gravierenden Fehler enthielt. De...

  • Nachrichten, 22.12.2016

    Die Telekom-Aktie hat Kleinaktionären hohe Verluste beschert. Schuld daran soll ein Fehler im Verkaufsprospekt gewesen sein. Der vom OLG Frankfurt ergangene Musterentscheid soll nun vom BGH überprüft werden. Der Anlegerschutzprozess gegen die Deutsche Telekom muss wie erwartet ein zweites Mal vor dem Bundesgerichtshof (BGH) i...

  • Nachrichten, 27.02.2013

    Über die neue Musterklage enttäuschter Kleinaktionäre gegen die Deutsche Telekom AG hat am Mittwoch erstmals das OLG Frankfurt verhandelt. In dem Prozess sind die Klagen von rund 150 Anlegern gebündelt, welche sich 1999 mit T-Aktien eingedeckt hatten, die später heftige Kursverluste erlitten. Die Entscheidung soll im Mai verkündet ...

  • Nachrichten, 08.06.2016

    Staatsdiener der ehemaligen Bundespost müssen nicht direkt bei einem ihrer Nachfolgeunternehmen eingesetzt werden. Auch deren Tochtergesellschaften können Dienstherrenbefugnisse ausüben. Das stellte das BVerfG nun klar. Mit einem am Mittwoch veröffentlichten Beschluss hat das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) klargestellt, dass...

  • Hintergründe, 22.06.2012

    Eine Auftragsbestätigung, ohne einen Auftrag erteilt zu haben? Ein Begrüßungsschreiben, ohne irgendwo Kunde geworden zu sein? Das verwirrt. So sahen es auch das OLG Köln und das LG Bonn, die der Telekom derartige Geschäftspraktiken untersagten. Vor dem Hintergrund nicht nachlassender Beschwerden über untergeschobene Verträge ist de...