DLA Piper: Duo zu Co-Country Mana­ging Part­nern ernannt

31.10.2022

Kai Bodenstedt und Martin Haller teilen sich ab 1. November die Position des Country Managing Partners für Deutschland. Das Duo löst Benjamin Parameswaran ab, der künftig die Rolle des Global Co-Chair Corporate übernimmt.

DLA Piper ernennt mit Wirkung zum 1. November 2022 die beiden Partner Dr. Kai Bodenstedt und Dr. Martin Haller zu neuen Co-Country Managing Partnern in Deutschland. Sie folgen damit Dr. Benjamin Parameswaran, der nach acht Jahren als Country Managing Partner die Rolle des Global Co-Chair Corporate übernehmen wird.

Bodenstedt kam 2005 zu DLA Piper und ist Partner im Hamburger Büro der Kanzlei. Seit 2014 leitet er die deutsche Praxisgruppe Arbeitsrecht. Der 50-jährige berät vornehmend international tätige Unternehmen und Konzerne zu Restrukturierungen und dem Umgang mit Betriebsräten. Seit 2020 verantwortet er zudem die Bereiche HR und Recruiting bei DLA Piper in Deutschland.

Haller ist Partner der Praxisgruppe Real Estate und im Münchner Büro von DLA Piper tätig. Er gehört der Kanzlei seit 2010 an und wurde 2016 zum Partner ernannt. Der 44-jährige berät zu Immobilientransaktionen und Projektentwicklung. 

Neben nationalen und internationalen Immobilieninvestoren zählen auch deutsche regulierte Fonds und Immobilienentwickler zu seinen Mandantinnen und Mandanten. 2019 war er federführend an der Beratung der InterContinental Hotels Group im Kontext der Modernisierung des InterContinental Berlin beteiligt. 

sts/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

DLA Piper: Duo zu Co-Country Managing Partnern ernannt . In: Legal Tribune Online, 31.10.2022 , https://www.lto.de/persistent/a_id/50035/ (abgerufen am: 17.07.2024 )

Infos zum Zitiervorschlag
Jetzt Pushnachrichten aktivieren

Pushverwaltung

Sie haben die Pushnachrichten abonniert.
Durch zusätzliche Filter können Sie Ihr Pushabo einschränken.

Filter öffnen
Rubriken
oder
Rechtsgebiete
Abbestellen