Mayer Brown: 53 Ernen­nungen für 2023

24.11.2022

Mayer Brown befördert zum Jahresauftakt 2023 weltweit 53 Anwältinnen und Anwälte. Vier Personalien betreffen einen der beiden deutschen Standorte.

35 Anwältinnen und Anwälte von Mayer Brown werden mit Wirkung zum 1. Januar 2023 in die Partnerschaft der Kanzlei aufgenommen. Darüber hinaus erhalten 18 Anwältinnen und Anwälte den Titel eines Counsel. Der Anteil der Beförderungen, der auf Frauen entfällt, liegt nach Angaben der Kanzlei bei 55 Prozent.  

Die ernannten Anwältinnen und Anwälte stammen aus 11 Praxisgruppen und 14 Büros von Mayer Brown weltweit. Die Praxisbereiche mit den meisten Ernennungen waren Banking & Finance, Litigation & Dispute Resolution und Real Estate. Die Büros mit der größten Anzahl von Beförderungen sind Chicago, London und New York. 

In Deutschland, wo Mayer Brown in Frankfurt und Düsseldorf Niederlassungen unterhält, steigen vier Anwältinnen und Anwälte auf. Das Quartett gehört dem Frankfurter Team an. 

Ana Hadnes Bruder (Intellectual Property) sowie Dr. Philipp Schaefer (Real Estate) werden zur Partnerin bzw. zum Partner befördert. Tina Hoffmann (Corporate & Securities) und Stefanie Skoruppa (Corporate & Securities) beraten zukünftig als Counsel.   

sts/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Mayer Brown: 53 Ernennungen für 2023 . In: Legal Tribune Online, 24.11.2022 , https://www.lto.de/persistent/a_id/50266/ (abgerufen am: 26.11.2022 )

Infos zum Zitiervorschlag