Die juristische Presseschau vom 11. Dezember 2012: Richter gefährden Suhrkamp – Mollaths Schöffe erinnert sich - Schertz erläutert Scherzanrufe

11.12.2012

Weitere Themen – Recht in der Welt

Frankreich/USA – Strauss-Kahn: Nun ist es kein Gerücht mehr. Ex-IWF-Direktor Dominique Strauss-Kahn hat sich mit dem Zimmermädchen, das ihn der Vergewaltigung bezichtigte und Schadensersatz verlangte, vor einem US-Zivilgericht auf einen Vergleich geeinigt. Welche Summe Strauss-Kahn zugesagt hat, ist nach wie vor unbekannt, berichtet spiegel.de.

Frankreich – Einmischung von Hollande: Der französische Präsident Francois Hollande und Innenminister Manuel Valls haben mit Briefen in einem Zivilprozess die Lebensgefährtin Hollandes, Valerie Trierweiler, unterstützt. Sie klagt gegen zwei Journalisten und Buchautoren auf Schadensersatz u.a. wegen Verleumdung. Die Opposition sei über die Intervention empört, berichtet die FAZ (Michaela Wiegel).

Sonstiges

Scherzanrufe: In einem Interview auf der SZ-Medienseite (Stefan Fischer) erklärt der Medienanwalt Christian Schertz, wie Anrufe mit verstellter Stimme in Deutschland rechtlich zu bewerten sind. Wenn solche Gespräche ungenehmigt ausgestrahlt würden, liege eine Straftat vor, nämlich die "Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes durch Verbreitung des nicht öffentlich gesprochenen Wortes". Anlass des Interviews war der Anruf eines kanadischen Radiosenders in der Klinik von Prinzessin Kate, der zum tragischen Tod einer Krankenschwester führte.

Beiträge, die in der Presseschau nicht verlinkt sind, finden Sie nur in der heutigen Printausgabe oder im kostenpflichtigen E-Paper des jeweiligen Titels.

Morgen erscheint eine neue LTO-Presseschau.

lto/chr

(Hinweis für Journalisten) 

Was bisher geschah: zu den Presseschauen der Vortage.

Zitiervorschlag

Die juristische Presseschau vom 11. Dezember 2012: Richter gefährden Suhrkamp – Mollaths Schöffe erinnert sich - Schertz erläutert Scherzanrufe . In: Legal Tribune Online, 11.12.2012 , https://www.lto.de/persistent/a_id/7752/ (abgerufen am: 27.11.2022 )

Infos zum Zitiervorschlag