LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Anwaltswerbung in den USA: Hammer und Waage als Skull and Bones

21.05.2015

Hammer und Waage sind eigentlich recht abgedroschene Justizsymbole - es sei denn, man verbindet sie zu einem Totenschädel mit gekreuzten Knochen. Eine Anwältin, die genau das getan hatte, wurde nun von ihrer Vermieterin an die Luft gesetzt.

Erst eine Woche zierte das Totenkopfsymbol das Schaufenster einer auf Strafrecht spezialisierten Kanzlei in Oklahoma City. Bei der Vermieterin der Kanzleiräume kam das Konzept offenbar ganz und gar nicht gut an. Weil sie damit den Tod und - weshalb auch immer - Piraterie und Gift verbinde, setzte sie ihre Mieterin prompt vor die Tür, erklärt diese gegenüber dem Lokalsender Koco. Sie hält das für unverhältnismäßig: Schließlich seien im Wahlkampf auch genug Plakate mit Cannabispflanzen und Handfeuerwaffen überall in der Stadt verteilt gewesen.

Immerhin hat die Anwältin inzwischen eine neue Bleibe für ihre Kanzlei gefunden, auch wenn sie der Umzug angeblich einige tausend Dollar kosten wird. Zu ihrer künftigen Ex-Vermieterin hatte sie nur eines zu sagen: "Ich schätze, manche Leute sollten sich einfach ein bisschen weniger wichtig nehmen."

age/LTO-Redaktion

Zitiervorschlag

Anwaltswerbung in den USA: Hammer und Waage als Skull and Bones . In: Legal Tribune Online, 21.05.2015 , https://www.lto.de/persistent/a_id/15606/ (abgerufen am: 23.05.2019 )

Infos zum Zitiervorschlag
Kommentare
  • 29.05.2015 19:18, Philipp A.Kerner

    In den USA reagieren Vermieter auf so etwas allergisch. In Deutschland wäre es höchstwahrscheinlich die Anwaltskammer. In den USA ist es ja auch nicht der Staat der einschreitet, wenn Eltern ihr Kind Hitler nennen, sondern der Bäcker, der die Geburtstagstorte backen soll.

Mitreden? Schreiben Sie uns an leserbrief@lto.de

Eine Auswahl der Leserbriefe wird in regelmäßigen Abständen veröffentlicht. Bitte beachten Sie dazu unsere Leserbrief-Richtlinien.