Meistgelesen in "Kanzleien und Unternehmen": Skan­dale, Sati­ri­sches und Start-ups

30.12.2015

Die Verfehlungen von Großkanzlei-Anwälten. Sinn und Unsinn von Kanzlei-Rankings. Der neue Trend zur eigenen Kanzlei. Und einige mehr oder weniger gelungene April-Scherze. Ihre Lieblingsartikel in 2015.

10. Karriere in der Großkanzlei: Staufenbiel kürt die Top-Arbeitgeber

Welche Kanzlei bietet Einsteigern das höchste Gehalt? Und wer hat die Nase bei Diversity-Themen und Work-Life-Balance vorne? Antworten auf diese Fragen will der aktuelle "Insider Guide" von Staufenbiel geben.

9. Bewerber-Umfragen: Hat die Law Firm als Arbeitgeber wirklich ausgedient?

"Großkanzlei? Nein, danke." Diesen Eindruck könnte man gewinnen, wenn man aktuelle Umfragen unter jungen Juristen betrachtet. Doch wie so häufig lohnt ein Blick ins Detail. Es zeigt sich: Ganz so schlimm ist es nicht.

8. Zehn Jahre Greenfort: Ein Spin-off wird erwachsen

Am 1. April 2005 läutete die Frankfurter Kanzlei Greenfort ihre Existenz mit einer Messingglocke ein. Die Gründung glückt, und zehn Jahre später wird groß gefeiert – mit einem Besuch bei Costa Cordalis.

7. Arbeitgeber-Rankings für Juristen: Kanzlei sucht Bewerber

In Zeiten, in denen gute Mitarbeiter so schwer zu finden sind wie die sprichwörtliche Nadel im Heuhaufen, spielen Arbeitgeber-Bewertungen eine große Rolle. Je besser das Ranking einer Kanzlei, desto besser auch die Position im Wettstreit um die Top-Juristen. Ein Überblick über die bekanntesten Bestenlisten sowie die Top-Platzierten. Und den neuen Faktor Moral.

Zitiervorschlag

Meistgelesen in "Kanzleien und Unternehmen": Skandale, Satirisches und Start-ups . In: Legal Tribune Online, 30.12.2015 , https://www.lto.de/persistent/a_id/17987/ (abgerufen am: 31.01.2023 )

Infos zum Zitiervorschlag