Schilling Zutt & Anschütz: Aufbau einer Insolvenzpraxis

19.12.2014

SZA Schilling Zutt & Anschütz baut ihre Restrukturierungspraxis mit einem Team um den Sanierungs- und Insolvenzexperten Thomas Oberle aus. Er kommt von Wellensiek und wird ab dem 1. Januar 2015 vom Mannheimer Standort der Sozietät aus tätig sein.

Mit dem Zugang von Thomas Oberle (58) erweitert SZA Schilling Zutt & Anschütz ihr Beratungsspektrum und bietet künftig auch Insolvenzverwaltung, Sachwaltung und Eigenverwaltung sowie insolvenzrechtliche Beratung an.

Thomas Oberle (58) ist seit 1982 in der Kanzlei Wellensiek im Bereich der Insolvenzverwaltung, der Restrukturierung und der insolvenzrechtlichen Beratung tätig. Gemeinsam mit Dr. Jobst Wellensiek leitete er unter anderem die Großverfahren "Bremer Vulkan" und "Maxhütte".

Neben der Tätigkeit als Unternehmensinsolvenzverwalter liegt ein weiterer Schwerpunkt der Tätigkeit von Thomas Oberle und seinem Team auf der Übernahme operativer Verantwortung als Geschäftsführer in Eigenverwaltungsverfahren nach dem ESUG.

Gemeinsam mit Oberle wechselt Marc-Philippe Hornung (38) zu SZA Schilling Zutt & Anschütz. Sein Schwerpunkt liegt neben der Insolvenzverwaltung und der insolvenzrechtlichen Beratung im Bereich des M&A in Insolvenzsituationen.

"Die zunehmende Komplexität von Insolvenzverfahren und die Entwicklung hin zu mehr Verfahren in Eigenverwaltung nach dem ESUG verlangen nach einer breiteren Aufstellung im Bereich des Wirtschaftsrechts. Der Bedarf, insolvenzrechtliche und gesellschaftsrechtliche Beratung auf höchstem Niveau aus einer Hand anzubieten, wird in den kommenden Jahren weiter steigen", sagt Thomas Oberle zu seinem Wechsel.

Beteiligte Personen

Thomas Oberle, Restrukturierung/Insolvenz, Mannheim

Marc-Philippe Hornung, Restrukturierung/Insolvenz, Mannheim

Beteiligte Kanzleien

Quelle: Schilling Zutt & Anschütz

Zitiervorschlag

Schilling Zutt & Anschütz: Aufbau einer Insolvenzpraxis . In: Legal Tribune Online, 19.12.2014 , https://www.lto.de/persistent/a_id/14160/ (abgerufen am: 04.08.2021 )

Infos zum Zitiervorschlag