LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

KJK Kolmann Jakobs Kramer: Kanz­lei­n­eu­grün­dung in Mün­chen

11.01.2021

Stephan Kolmann und Carl-Christian Kramer, bislang Partner bei BBL Brockdorff, haben zum Jahresanfang mit Tim Jakobs eine Kanzlei für Sanierungen und Restrukturierungen gegründet.

Dr. Stephan Kolmann (49) war seit 2014 Partner bei BBL Brockdorff & Partner, davor arbeitete er unter anderem für Noerr und Pluta. Carl-Christian Kramer (48) war seit 2003 bei BBL tätig, seit 2008 als Partner. Die beiden Anwälte haben gemeinsam mit Tim Jakobs (41), bislang Partner bei Endrös-Baum, und fünf weiteren Berufsträgern eine eigene Sozietät gegründet.

KJK Kolmann Jakobs Kramer soll Unternehmen und Unternehmer in den Bereichen Sanierung und Insolvenz, Konfliktlösung und allgemeines Unternehmensrecht beraten, teilen die Gründer mit. Während die Namenspartner Kolmann und Kramer vor allem im Sanierungs- und Insolvenzrecht tätig sind, ist Jakobs auf das Haftungsrecht spezialisiert.

Die Anwälte wollen zu Kunden-Lieferanten-Streitigkeiten beraten und erwarten, dass ihre neue Kanzlei bei insolvenzspezifischen Haftungsansprüchen aufgrund der Insolvenzverwaltungserfahrung künftig breiter aufgestellt sein wird. Mit der Gründung soll auch eine "schlagkräftige Konfliktlösungspraxis für das gesamte Restrukturierungsumfeld" aufgebaut werden, sagt Kramer, der auch Mediator ist.

BBL Brockdorff & Partner teilt indes mit, dass man auch nach dem Weggang der beiden Münchener Partner Kolmann und Kramer in der bayerischen Landeshauptstadt präsent bleiben wird. Partner Dr. Florian Linkert soll das Geschäft vor Ort weiter auf- und ausbauen.

ah/LTO-Redaktion

Zitiervorschlag

KJK Kolmann Jakobs Kramer: Kanzleineugründung in München . In: Legal Tribune Online, 11.01.2021 , https://www.lto.de/persistent/a_id/43943/ (abgerufen am: 09.05.2021 )

Infos zum Zitiervorschlag