Hogan Lovells: Union Invest­ment erwirbt Ree­derei-Haupt­sitz in Ham­burg

14.06.2021

Union Investment kauft den Hauptsitz der Hamburg-Süd von der Oetker-Gruppe. Auf Käuferseite hat Hogan Lovells den Deal begleitet, auf Verkäuferseite war ein Inhouse-Team tätig.

Dirk Debald

Der Ankauf des Reederei-Hauptsitzes der Hamburg Südamerikanische Dampfschifffahrts-Gesellschaft (Hamburg-Süd) durch Union Investment erfolgt für den Bestand des Immobilien-Spezialfonds UII German Prime Select. Verkäuferin ist die Oetker-Gruppe.

Das denkmalgeschützte Traditionsgebäude aus dem Jahr 1964 wurde im Jahre 2016 komplett saniert und verfügt über eine Mietfläche von rund 18.600 Quadratmetern mit rund 100 Tiefgaragenplätzen. Nach über 55 Jahren zieht die Reederei Ende des Jahres 2021 aus. Nach eigenen Angaben will Union Investment das Büroensemble anschließend neu am Markt positionieren.

Ein Hogan Lovells-Team um den Hamburger Partner Dr. Dirk Debald hat Union Investment bei dem Deal begleitet. Die Kanzlei berät Union Investment regelmäßig bei Transaktionen, so etwa im Oktober 2020 beim Erwerb des Bürogebäudes "Neue Balan Haus 27" in München.

fkr/LTO-Redaktion

Beteiligte Personen

Hogan Lovells für Union Investment:

Dr. Dirk Debald, Partner, Federführung, Immobilienwirtschaftsrecht, Hamburg

Martin Günther, Partner, Immobilienwirtschaftsrecht, München

Claudia Wolf, Counsel, Immobilienwirtschaftsrecht, Hamburg

Sabrina Greubel, Senior Associate, Immobilienwirtschaftsrecht, München

Dr. Tim Hinrichsen, Associate, Immobilienwirtschaftsrecht, München

 

Oetker-Gruppe (Inhouse)

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Hogan Lovells: Union Investment erwirbt Reederei-Hauptsitz in Hamburg . In: Legal Tribune Online, 14.06.2021 , https://www.lto.de/persistent/a_id/45194/ (abgerufen am: 20.10.2021 )

Infos zum Zitiervorschlag