Ashurst / Linklaters: IVG trennt sich von Immobilienportfolio

04.03.2015

Die IVG Institutional Funds GmbH hat ein Portfolios aus zwei getrennten Fonds an einen Investmentfonds der Immobiliengruppe Ares Management verkauft. Ashurst und Linklaters beraten bei dem Deal, der ein Volumen von mehr als 100 Millionen Euro hat.

Liane Muschter

Das Immobilienpaket umfasst 53.000 Quadratmeter Mietfläche und besteht aus acht Immobilien in Deutschland, Großbritannien, den Niederlanden, Frankreich, Polen und Schweden.

Ashurst beriet unter der Federführung der Frankfurter Immobilienrechtspartnerin Dr. Liane Muschter und des Senior Associates Dr. Hendrik Theismann, die ein Team aus den Ashurst-Büros Frankfurt, London, Paris und Stockholm sowie aus Partnerkanzleien in Polen und den Niederlanden steuerten.

Die IVG wurde außerdem In-House von Frank Müller, dem Head of Legal, beraten.

Ares Management hatte Linklaters mandatiert.

Beteiligte Personen

Ashurst für IVG Institutional Funds GmbH

Dr. Liane Muschter, Federführung, Immobilienrecht, Partnerin, Frankfurt

Dr. Hendrik Theismann, Federführung, Immobilienrecht, Senior Associate, Frankfurt

Matthias Rüdt von Collenberg, Immobilienrecht, Associate, Frankfurt

 

Wardyński & Partners für IVG Institutional Funds GmbH (polnisches Recht)

 

Boekel De Nerée für IVG Institutional Funds GmbH (niederländisches Recht)

 

Linklaters für Ares Management

Beteiligte Kanzleien

Quelle: Ashurst

Zitiervorschlag

Ashurst / Linklaters: IVG trennt sich von Immobilienportfolio . In: Legal Tribune Online, 04.03.2015 , https://www.lto.de/persistent/a_id/14847/ (abgerufen am: 06.12.2021 )

Infos zum Zitiervorschlag