Heinisch spitzt die Feder: NSA-Skandal

von Philipp Heinisch

09.11.2013

Anfang der Woche verkündete die Bundesanwaltschaft, dass sie im Zusammenhang mit den Abhörtätigkeiten amerikanischer Geheimdienste bislang "keinen Anfangsverdacht der Spionage" habe. Im Angesicht der Enthüllungen der letzten Wochen und Monate wirkt das geradezu grotesk, findet Karikaturist Philipp Heinisch.

Mehr von Philipp Heinisch unter www.kunstundjustiz.de

Zitiervorschlag

Philipp Heinisch, Heinisch spitzt die Feder: NSA-Skandal . In: Legal Tribune Online, 09.11.2013 , https://www.lto.de/persistent/a_id/9977/ (abgerufen am: 18.05.2024 )

Infos zum Zitiervorschlag
Jetzt Pushnachrichten aktivieren

Pushverwaltung

Sie haben die Pushnachrichten abonniert.
Durch zusätzliche Filter können Sie Ihr Pushabo einschränken.

Filter öffnen
Rubriken
oder
Rechtsgebiete
Abbestellen