Küttner: Rück­kehrer sch­ließt sich Küttner an

23.09.2022

David Sundermann schließt sich der Arbeitsrechtsboutique Küttner an und kehrt damit an eine alte Wirkungsgstätte zurück. Zuvor hatte er für Görg beraten.

Anfang September hieß es für Dr. David Sundermann back to the roots. Der 36-jährige ist bei der Kölner Boutique-Kanzlei Küttner eingestiegen. Das Umfeld ist ihm bestens vertraut: Schon im Zuge seines Referendariats bei dem Oberlandesgericht Köln war Sundermann bei Küttner tätig. Als Rechtsanwalt hat er zunächst für CBH und zuletzt für Görg beraten. 

Warum ihn sein Weg im Anschluss nicht direkt zu Küttner geführt hat, erklärt Sundermann mit klaren Worten: "Küttner hat mir schon damals sehr gut gefallen, aber ich wollte gerne zu einer Großkanzlei. Jetzt möchte ich nicht nur die großen Mandantennamen auf der Website, ich möchte auch selbstständig in diesen Projekten arbeiten und die Chance, die Kanzlei mitzugestalten“.

Mit dem Neuzugang stieg die Zahl der Anwältinnen und Anwälte bei Küttner auf 17, acht davon sind Partnerinnen oder Partner. Die auf das Arbeitsrecht spezialisierte Kanzlei berät unter anderem Ford und den WDR.

sts/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Küttner: Rückkehrer schließt sich Küttner an . In: Legal Tribune Online, 23.09.2022 , https://www.lto.de/persistent/a_id/49721/ (abgerufen am: 30.09.2022 )

Infos zum Zitiervorschlag