Die juristische Presseschau vom 26. Oktober 2017: Peter Steudtner kommt frei / Abstim­mung über ePri­vacy / DAV-Prä­si­dent kri­ti­siert Erdoğan

26.10.2017

Peter Steudtner kommt vorläufig frei. Außerdem in der Presseschau: Das EU-Parlament stimmt über ePrivacy-Verordnung ab und der Präsident des Deutschen Anwaltvereins kritisiert die Türkei.

 

Thema des Tages

Türkei – Peter Steudtner vorläufig freigelassen: Das zuständige türkische Gericht hat gestern nach Meldungen u.a. von zeit.de auf Antrag der Staatsanwaltschaft den deutschen Menschenrechtler Peter Steudtner ohne Auflagen vorläufig freigelassen. Die türkischen Menschenrechtler, die ebenfalls in U-Haft waren, wurden bis zu einem Urteil ebenfalls auf freien Fuß gesetzt, teilweise aber unter Auflagen. Den Angeklagten war die Unterstützung einer terroristischen Vereinigung vorgeworfen worden. Der Prozess hatte am Mittwoch begonnen, nachdem Steudtner bereits 100 Tage in Untersuchungshaft verbracht hatte. Unter anderem die taz (Gülten Sari), SZ (Christiane Schlötzer) und die FAZ (Michael Martens) berichten über den ersten Verhandlungstag, der bei Redaktionsschluss der Zeitungen noch nicht beendet war.

Rechtspolitik

Asylrecht – Entscheidungs- und Rückführungszentren: CDU und CSU haben sich auf die Forderung nach sogenannten Entscheidungs- und Rückführungszentren für Asylbewerber geeinigt und wollen sich dabei an den Aufnahmezentren in Heidelberg, Bamberg und Manching orientieren. Die taz (Christian Rath) erläutert am Beispiel Heidelbergs, warum dieser Vergleich falsch sei.

EU – ePrivacy: Die taz (Svenja Bergt) gibt einen Ausblick auf die für heute im Europäischen Parlament angesetzte Abstimmung über die ePrivacy-Verordnung. Der Ausschuss für Bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres hatte sich vor einigen Tagen für die Annahme einer nutzerfreundlichen Fassung ausgesprochen, die beispielsweise den Einsatz von Cookies auf Internetseiten einschränkt.

E-Akte in der Justiz: Auf lto.de stellen Christopher Brosch und Peggy Fiebig das Gesetz zur Einführung der elektronischen Akte in der Justiz und zur weiteren Förderung des elektronischen Rechtsverkehrs vor, das im Wesentlichen am 1. Januar 2018 in Kraft tritt und die flächendeckende elektronische Aktenführung bei den Gerichten ab 2026 vorsieht.

EU Entry-Exit-System: Das EU-Parlament hat nach Meldung der FAZ (Michael Stabenow) die Einführung eines EU-Einreiseregisters ab 2020 gebilligt. Danach sollen künftig bei der Ein- und Ausreise von Nicht-EU-Bürgern deren Fingerabdrücke und ein biometrisches Gesichtsbild gespeichert werden. Die Regelungen bedürfen noch der Zustimmung der EU-Regierungen. Die taz (Christian Rath) beleuchtet kritisch das neue sogenannte Entry-Exit-System. Die EU führe damit eine Vorratsdatenspeicherung für Touristen und Geschäftsreisende ein.

Zitiervorschlag

Die juristische Presseschau vom 26. Oktober 2017: Peter Steudtner kommt frei / Abstimmung über ePrivacy / DAV-Präsident kritisiert Erdoğan. In: Legal Tribune Online, 26.10.2017, https://www.lto.de/persistent/a_id/25229/ (abgerufen am: 21.11.2017)

Infos zum Zitiervorschlag
Kommentare
  • 26.10.2017 07:33, Mustermann

    Was sind denn nach Ansicht von LTO und/oder FAZ "Buchungsgewinne"? Und gibt es das, was vermutlich gemeint ist, wirklich nur iZm. dem Sanierungserlass? Was spricht eigentlich dagegen sich vor Entäußerung solcher Peinlichkeiten einmal jemanden zu fragen, der zumindest die Terminologie halbwegs beherrscht? Fragen über Fragen...

    Auf diesen Kommentar antworten
Neuer Kommentar
TopJOBS
Rechts­an­wäl­tin­nen/ Rechts­an­wäl­te - Bank- und Fi­nanz­recht - Trans­ak­tio­nen

kallan Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Frank­furt/M. und 1 wei­te­re

Rechts­an­walt (m/w) für den Be­reich Ge­sell­schafts­recht/M&A so­wie ge­sell­schafts­recht­li­che Pro­zess­füh­rung

Görg, Mün­chen

Rechts­an­walt (m/w) für den Be­reich Öf­f­ent­li­ches Wirt­schafts­recht

Oppenländer Rechtsanwälte, Stutt­gart

Rechts­an­wäl­te (m/w)

Hogan Lovells LLP, Frank­furt/M.

Rechts­an­wäl­te (m/w) für den Fach­be­reich Ar­beits­recht

Linklaters, Düs­sel­dorf und 1 wei­te­re

As­so­cia­te (w/m) im Be­reich Geis­ti­ges Ei­gen­tum und In­for­ma­ti­ons­tech­no­lo­gie, Schwer­punkt Mar­ken- und Wett­be­werbs­recht

Freshfields Bruckhaus Deringer, Düs­sel­dorf

RECHTS­AN­WALT (M/W) im Be­reich BANK- UND KA­PI­TAL­MARKT­RECHT

GSK Stockmann, Frank­furt/M.

Voll­ju­ris­ten/in, ger­ne als Syn­di­kus­rechts­an­walt/an­wäl­tin 2017/0493

Helmholtz-Zentrum München, Mün­chen

Rechts­an­walt (m/w) für den Be­reich Com­mer­cial (Da­ten­schutz/IT)

Bird & Bird LLP, Düs­sel­dorf und 2 wei­te­re

Rechts­an­walt (m/w) für den Be­reich Kar­tell­recht

Oppenländer Rechtsanwälte, Stutt­gart

Rechts­an­wäl­tin / Rechts­an­walt im Bau- und Pla­nungs­recht / Um­welt­recht

Dolde Mayen & Partner Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB, Stutt­gart

Wirt­schafts­ju­ris­ten (m/w)

Baker & McKenzie, Frank­furt/M.

Rechts­an­wäl­te (m/w) Ban­king & Fi­nan­ce, ins­be­son­de­re Un­ter­neh­mens­fi­nan­zie­rung und Fi­nan­zie­rung von Un­ter­neh­mens­über­nah­men

Clifford Chance, Frank­furt/M. und 1 wei­te­re

Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­ter (m/w) zur Un­ter­stüt­zung für un­ser Knowhow Team im Be­reich Ge­sell­schafts­recht / M&A

Linklaters, Düs­sel­dorf und 1 wei­te­re

Rechts­an­wäl­tin/Rechts­an­walt im Ar­beits­recht

MEYER-KÖRING, Bonn

Neueste Stellenangebote
RECHTS­AN­WALT (M/W) im Be­reich BANK- UND KA­PI­TAL­MARKT­RECHT
Voll­ju­ris­ten/in, ger­ne als Syn­di­kus­rechts­an­walt/an­wäl­tin 2017/0493
Syn­di­kus­rechts­an­walt (m/w) Wirt­schafts­recht, Ver­trags­recht und Com­p­li­an­ce
Voll­ju­rist mit Schwer­punkt Ar­beits­recht (m/w)
Sour­cing Ma­na­ger (m/w) Claims Pro­cu­re­ment
Rechts­an­walt / Voll­ju­rist (m/w)
Voll­ju­rist (w/m) Ar­beits­recht (be­fris­tet auf zwei Jah­re)
Rechts­re­fe­ren­dar (m/w) für die Wahl­sta­ti­on im Fach­be­reich Ar­beits­recht und Gre­mi­en