Nicht zur Hauptverhandlung erschienen: Zeuge nach drei Tagen tot auf Gericht­stoi­lette ent­deckt

06.11.2018

Eigentlich sollte er als Zeuge aussagen, zur Hauptverhandlung erschien er aber nie. Drei Tage später wurde der Mann gefunden – tot auf der Toilette des Kieler Amtsgerichts.

Ein 70 Jahre alter Zeuge ist einem Bericht zufolge nach drei Tagen tot auf einer Toilette am Amtsgericht (AG) Kiel gefunden worden. Als Todesursache vermuten die Behörden einen Herzinfarkt, wie die Kieler Nachrichten (Dienstag) berichten.

Eine Gerichtssprecherin habe der Zeitung bestätigt, dass der Mann am Montag vergangener Woche als Zeuge in einem Strafprozess geladen gewesen sei. Erst am Donnerstag nach dem Reformationstag sei die Leiche auf einer Toilette im Gerichtsgebäude gefunden worden. Einem Wachtmeister sei aufgefallen, dass eine WC-Kabine tagelang verschlossen war.

Die Hauptverhandlung war der Sprecherin zufolge vom Richter abgesagt worden, weil der Angeklagte nicht erschienen war, so die Kieler Nachrichten. Beim Aufrufen der Zeugen sei auch aufgefallen, dass der 70-Jährige fehlte. Man habe in den folgenden Tagen versucht, den Mann telefonisch zu erreichen. Eine Obduktion solle Klarheit über die Todesursache bringen. Eine Vermisstenmeldung in dem Fall lag der Polizei laut Bericht nicht vor.

** Update, 11:48 **

Mittlerweile liegt ein Obduktionsbericht vor. Wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilte, dürfte der Mann an einem Herzinfarkt gestorben sein. Die Vizepräsidentin des Amtsgerichts, Beate Flatow teilte der Deutschen Presse-Agentur mit, dass die Justiz bereits Konsequenzen aus dem Vorfall gezogen habe. "Der Wachdienst wird künftig täglich alle öffentlich zugänglichen Räume, insbesondere die Toiletten, kontrollieren", sagte sie am Dienstag.

Frühere Wasserrohrbrüche in den Toiletten dürften laut Flatow der Grund gewesen sein, warum dem täglichen Putzdienst die abgeschlossene Toilettenkabine nicht verdächtig vorgekommen sei: "Die Putzkräfte glaubten, dass es wieder einen Rohrbruch gegeben hätte und deshalb die Kabine sicherheitshalber abgeschlossen war."

dpa/acr/LTO-Redaktion

Zitiervorschlag

Nicht zur Hauptverhandlung erschienen: Zeuge nach drei Tagen tot auf Gerichtstoilette entdeckt . In: Legal Tribune Online, 06.11.2018 , https://www.lto.de/persistent/a_id/31893/ (abgerufen am: 18.01.2019 )

Infos zum Zitiervorschlag
Mitreden? Schreiben Sie uns an leserbrief@lto.de

Eine Auswahl der Leserbriefe wird in regelmäßigen Abständen veröffentlicht. Bitte beachten Sie dazu unsere Leserbrief-Richtlinien.

Fehler entdeckt? Geben Sie uns Bescheid.

TopJOBS
Rechts­an­walt (m/w/di­vers) für das Team Kar­tell­recht

Osborne Clarke Rechtsanwälte Steuerberater, Köln

As­so­cia­te (m/w/d) im Be­reich Li­fe Sci­en­ces

Dentons, Ber­lin

Re­fe­ren­da­re (m/w/div.) für den Be­reich Ge­werb­li­cher Rechts­schutz

Oppenhoff & Partner, Köln

Rechts­an­walt (m/w/d) für die Be­rei­che Ur­he­ber-, Me­di­en- und Sport­recht (Schwer­punkt: Di­gi­ta­le Trans­for­ma­ti­on)

FREY Rechtsanwälte Partnerschaft, Köln

Rechts­an­walt (m/w/x) In­vest­ment­fonds und As­set-Ma­na­ge­ment

Clifford Chance, Frank­furt/M.

Rechts­an­walt (m/w/x) für den Be­reich Ar­beits­recht

Dentons, Ber­lin

Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­ter und Re­fe­ren­da­re (m/w/div.) für den Be­reich Kar­tell­recht

Oppenhoff & Partner, Köln

Rechts­an­wäl­te w/m/d Ge­sell­schafts­recht & Han­dels­recht

Heuking Kühn Lüer Wojtek, Düs­sel­dorf

Voll­ju­rist (m/w/d) Qua­li­ty & Risk Ma­na­ge­ment - Con­trac­ting

KPMG, Ber­lin

Neueste Stellenangebote
Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­ter und Re­fe­ren­da­re (m/w/div.) für den Be­reich Kar­tell­recht
Rechts­an­walt (m/w/d) für die Be­rei­che Ur­he­ber-, Me­di­en- und Sport­recht (Schwer­punkt: Di­gi­ta­le Trans­for­ma­ti­on)
Prak­ti­kant (w/m) Fo­ren­sic Tech­no­lo­gy So­lu­ti­ons & Da­ta Mi­ning
Rechts­an­walts­fach­an­ge­s­tell­te (m/w)
Im­mi­g­ra­ti­on Con­sul­tant (m/w)
Rechts­an­walt (m/w/di­vers) für das Team Kar­tell­recht
Rechts­an­walt (m/w/x) für den Be­reich Ar­beits­recht