BAG zu Kosten eines Schulbuches: Land muss Lehrer 14,36 Euro erstatten

12.03.2013

Das Land als Arbeitgeber des Lehrers und nicht die Gemeinde als Schulträgerin ist verpflichtet, dem Lehrer den Kaufpreis für ein Schulbuch zu erstatten. Mit dem Urteil des BAG vom Dienstag kann ein Hauptschullehrer nun vom Land die Kosten für ein Mathematikbuch in Höhe von 14,36 Euro ersetzt verlangen.

Der beim Land Niedersachsen angestellte Lehrer hatte im Schuljahr 2008/2009 in der fünften Klasse einer Hauptschule Mathematik zu unterrichten. Das Land stellte ihm das für den Unterricht bestimmte Schulbuch zu Beginn des Schuljahres nicht zur Verfügung, so dass er das Buch selbst kaufte. Ohne Erfolg verlangte er daraufhin vom Land die Erstattung des Kaufpreises in Höhe von 14,36 Euro. Das Land war der Auffassung, die Kosten müsse die Gemeinde als Trägerin der Hauptschule tragen. Der Lehrer solle sich an diese wenden oder die Kosten in seiner Steuererklärung geltend machen.

Vor dem Arbeitsgericht wurde die Klage des Lehrers noch abgewiesen. Das Landesarbeitsgericht hat auf die Berufung des Lehrers das Urteil abgeändert und das Land zur Erstattung des Kaufpreises verurteilt. Dagegen legte das Land Revision vor dem Bundesarbeitsgerichts (BAG) ein, die nun abgewiesen wurde.

Schulbuchkosten nicht durch Vergütung abgedeckt

In seinem Urteil vom 12. März 2013 (Az. 9 AZR 455/11) entschied der Neunte Senat, dass der Arbeitgeber einem Arbeitnehmer in entsprechender Anwendung von § 670 BGB die Aufwendungen zu ersetzen hat, die dieser für seine Arbeit gemacht hat, wenn sie nicht durch das Arbeitsentgelt abgegolten und notwendig waren.

Mit dem Hinweis, der Lehrer könne die Aufwendungen für den Kauf des Buchs als Werbungskosten steuermindernd geltend machen, kann sich das Land nicht der Verpflichtung entziehen, dem Lehrer den Kaufpreis für das Schulbuch zu erstatten. Maßgebend ist, dass der Lehrer ohne das von den Schülern benutzte Schulbuch nicht in der Lage war, ordnungsgemäß Mathe zu unterrichten. Die Kosten für den Erwerb des Buchs waren auch nicht durch seine Vergütung abgegolten.

 plö/LTO-Redaktion

Zitiervorschlag

BAG zu Kosten eines Schulbuches: Land muss Lehrer 14,36 Euro erstatten . In: Legal Tribune Online, 12.03.2013 , https://www.lto.de/persistent/a_id/8310/ (abgerufen am: 19.09.2018 )

Infos zum Zitiervorschlag
Kommentare
    Keine Kommentare
Neuer Kommentar
TopJOBS
Rechts­an­walt (m/w/di­vers) für den Be­reich Cor­po­ra­te/M&A

Simmons & Simmons, Mün­chen

Rechts­an­walt (m/w) Li­ti­ga­ti­on / Se­nior Ma­na­ger

Sonntag & Partner, Augs­burg

Rechts­an­walt (m/w) Cor­po­ra­te/M&A (mit/oh­ne Be­ruf­s­er­fah­rung)

Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Ham­burg

be­ruf­s­er­fah­re­nen Rechts­an­walt (m/w) für den Be­reich Com­mer­cial (Da­ten­schutz/IT)

Bird & Bird LLP, Mün­chen

be­ruf­s­er­fah­re­nen Rechts­an­walt (m/w) für den Be­reich Com­mer­cial Con­tracts (Schwer­punkt: Au­to­mo­ti­ve)

Bird & Bird LLP, Frank­furt/M.

Voll­ju­ris­ten (m/w/div.) – Halb­tags­s­tel­le, un­be­fris­tet

Bezirksärztekammer Südwürttemberg, Reut­lin­gen

Rechts­an­walt (m/w/d) als Know­led­ge Ma­na­ger für un­se­ren Ge­schäfts­be­reich Re­struk­tu­rie­rung und In­sol­venz

CMS Hasche Sigle, Stutt­gart

Ju­rist / Syn­di­kus­rechts­an­walt (m/w) mit Fo­kus Ver­si­che­rungs­recht

Policen Direkt Versicherungsvermittlung GmbH, Frank­furt/M.

Rechts­an­walt (m/w) für den Be­reich Pa­tent Li­ti­ga­ti­on

Bird & Bird LLP, Düs­sel­dorf

Neueste Stellenangebote
Re­fe­ren­dar (m/w) Schwer­punkt Ar­beits­recht
Syn­di­kus­rechts­an­walt Ar­beits­recht (m/w)
Ju­ris­ten (m/w)
Re­fe­rent Mit­be­stim­mung (w/m)
Rechts­an­walts­fach­an­ge­s­tell­te (m/w).
Er­fah­re­ner Rechts­an­walt / Voll­ju­rist (w/m) Ar­beits­recht (Schwer­punkt Trans­ak­ti­on­s­pro­zes­se und Re­struk­tu­rie­run­gen)
Com­p­li­an­ce & Con­tract Ma­na­ger (m/w)