Rapper muss vor Gericht: Sido muss sich wegen Kör­per­ver­let­zung ver­ant­worten

10.10.2014

Ende November muss sich der Berliner Rapper Sido vor dem AG Tiergarten einem Prozess stellen. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm gefährliche Körperverletzung vor. Ort der Tat soll laut Anklage eine Disko in der Hauptstadt gewesen sein.

Wie ein Sprecher des Amtsgerichts (AG) Berlin-Tiergarten am Freitag mitteilte, muss sich Musiker Sido wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten. Der Prozess soll am 28. November beginnen.

Laut Anklage der Staatsanwaltschaft soll der 33-Jährige in einem Club in Berlin einem Gast mit einer Glasflasche auf den Kopf geschlagen haben. Das Opfer erlitt demnach eine Platzwunde und Schädelprellung. Der Mann trete im Prozess als Nebenkläger auf.

dpa/una/LTO-Redaktion

Zitiervorschlag

Rapper muss vor Gericht: Sido muss sich wegen Körperverletzung verantworten . In: Legal Tribune Online, 10.10.2014 , https://www.lto.de/persistent/a_id/13455/ (abgerufen am: 26.10.2021 )

Infos zum Zitiervorschlag