Linklaters: Leipziger Strombörse übernimmt Powernext

24.10.2014

Linklaters hat die Energiebörse European Energy Exchange (EEX), ein Teil der Deutsche-Börse-Gruppe, beim Erwerb der Mehrheitsanteile an der französischen Powernext beraten.

EEX wird künftig Anteile in Höhe von 55,8 Prozent an der Powernext halten. Die notwendige Genehmigung der Transaktion durch die zuständigen Wettbewerbsbehörden wurde bereits erteilt. Unter der Leitung der Deutsche-Börse-Gruppe entsteht damit die größte Energiebörsengruppe in Nordwesteuropa. Alle Erdgasaktivitäten der EEX-Gruppe werden ab dem 1. Januar 2015 auf der Plattform Pegas gebündelt, die durch Powernext betrieben wird.

Linklaters war mit einem deutsch-französischen Team für EEX tätig. Die Berater der Powernext waren zum Zeitpunkt der Veröffentlichung noch nicht bekannt.

Beteiligte Personen

Linklaters für European Energy Exchange

Dr. Kai Pritzsche, Federführung, Corporate/Energy, Berlin

Marc Petitier, Federführung, Corporate, Paris

Beteiligte Kanzleien

Quelle: Linklaters

Zitiervorschlag

Linklaters: Leipziger Strombörse übernimmt Powernext . In: Legal Tribune Online, 24.10.2014 , https://www.lto.de/persistent/a_id/13579/ (abgerufen am: 26.01.2022 )

Infos zum Zitiervorschlag