LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Hogan Lovells / Orrick: Fager­hult erwirbt WE-EF

13.01.2017

Der schwedische Leuchtenhersteller Fagerhult hat die deutsche WE-EF-Gruppe mit Schwestergesellschaften in Australien, Frankreich, Großbritannien, der Schweiz, Thailand und den USA übernommen. Hogan Lovells und Orrick beraten.

Andreas H. Meyer

In einem ersten Schritt wird Fagerhult 81 Millionen Euro für 100 Prozent der Unternehmensanteile der WE-EF Gruppe zahlen. Zudem wird Fagerhult fünf Millionen Euro für 100 Prozent der Anteile an Flux Eclairage S.A.S. aufwenden. Beide Transaktionen sollen im ersten Quartal 2017 abgeschlossen werden. Die Zustimmung der zuständigen Kartellbehörde steht noch aus.

Fagerhult entwickelt, produziert und vermarktet Lichtkonzepte für öffentliche Gebäude wie Schulen, Bürokomplexe und Krankenhäuser. Das Unternehmen beschäftigt rund 2.600 Mitarbeitende und unterhält Standorte in etwa 20 Ländern weltweit, darunter auch Deutschland.

Die WE-EF-Gruppe mit Sitz im niedersächsischen Bispingen wurde 1950 gegründet und fertigt Außenleuchten. Die Gruppe besteht aus sieben Unternehmen mit acht verschiedenen Standorten auf vier Kontinenten. Im Juni 2016 hatte die WE-EF Gruppe rund 484 Angestellte und einen Umsatz von rund 57 Millionen Euro.

Hogan Lovells hat die Eigentümer der Gruppe mit einem insgesamt, internationalen 33-köpfigen Team bei der Veräußerung ihrer Anteile begleitet. Geleitet wurde es von dem Hamburger Partner Andreas H. Meyer.

Orrick hatte Fagerhult bereits 2016 bei dem Kauf der LED Linear GmbH und deren Beteiligungen an Joint-Venture-Gesellschaften in verschiedenen Ländern beraten. Bei der jetzigen Transaktion wurde das Unternehmen federführend durch den Düsseldorfer Orrick-Partner Konstantin Heitmann und Kristoffer Jacobsson von der schwedischen Kanzlei Wesslau Söderqvist Advokatbyrå beraten. Heitmann leitete ein Team aus den Orrick-Büros Düsseldorf, London, Paris und New York sowie den Kanzleien Clayton Utz (Australien) und Tilleke & Gibbins (Thailand).

Beteiligte Personen

Hogan Lovells für die Eigentümer der WE-EF Leuchten Gruppe (deutsches Team):

Dr. Andreas H. Meyer, Federführung, Gesellschaftsrecht/M&A, Partner, Hamburg

Frank Hahn, Gesellschaftsrecht/M&A, Senior Associate, Hamburg

Dr. Sebastian Pläster, Gesellschaftsrecht/M&A, Senior Associate, Hamburg

Dr. Kjell Jacobsen, Gesellschaftsrecht/M&A, Associate, Hamburg

Christian Stoll, Gewerblicher Rechtsschutz, Partner, Hamburg

Dr. Hendrik Albrecht, Gewerblicher Rechtsschutz, Associate, Hamburg

Dr. Norbert Heier, Immobilienwirtschaftsrecht, Partner, Hamburg

Jonna Kappler Fernandez, Immobilienwirtschaftsrecht, Senior Associate, Hamburg

Christina Gredner, Immobilienwirtschaftsrecht, Associate, Hamburg

Martin Richter, Immobilienwirtschaftsrecht, Associate, Hamburg

Dr. Leif H. Hansen, Arbeitsrecht, Counsel, Hamburg

Dr. Sven Schulze, Arbeitsrecht, Associate, Hamburg

Jan Christian Eggers, Kartellrecht, Counsel, Hamburg

Dr. Christian Herweg, Finanzrecht, Partner, München

Christine Borries, Finanzrecht, Senior Associate, München

Dr. Falk Loose, Steuer-und Bilanzrecht, Council, München

 

Orrick für Fagerhult (deutsches Team):

Konstantin Heitmann, Federführung, M&A und Private Equity, Partner, Düsseldorf

Dr. Till Steinvorth, Kartellrecht, Partner, Düsseldorf

Dr. André Zimmermann, Arbeitsrecht, Partner, Düsseldorf

Dr. Felix Schäfer, Immobilienrecht, Counsel, Düsseldorf

Dr. Stefan Schultes-Schnitzlein, Steuerrecht, Partner, Düsseldorf

Lara Finken, M&A und Private Equity, Managing Associate, Düsseldorf

Sophie Ratzke, IP/IT, Associate, Düsseldorf

Louisa Kallhoff, Arbeitsrecht, Associate, Düsseldorf

 

Wesslau Söderqvist Advokatbyrå (Schweden) für Fagerhult:

Kristoffer Jacobsson, Federführung

 

Clayton Utz (Australien) für Fagerhult

 

Tilleke & Gibbins (Thailand) für Fagerhult

Beteiligte Kanzleien

Quelle: Hogan Lovells/Orrick

Zitiervorschlag

Hogan Lovells / Orrick: Fagerhult erwirbt WE-EF . In: Legal Tribune Online, 13.01.2017 , https://www.lto.de/persistent/a_id/21764/ (abgerufen am: 29.01.2020 )

Infos zum Zitiervorschlag