LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Dentons: Kanzlei gründet inter­na­tio­nales Referral-Netz­werk

13.05.2016

Dentons gründet zum Sommer ein kostenfreies Empfehlungsnetzwerk für Kanzleien. Das "Nextlaw Global Referral Network" basiert auf einer neuen Technologie, über die sich Mitgliedsfirmen vernetzen und Empfehlungen geben können.

Nach Angaben von Dentons soll das "Nextlaw Global Referral Network" das größte Empfehlungsnetzwerk für Rechtsanwälte werden. Das Netzwerk erhebt keine Gebühren und unterliegt  keinen territorialen Beschränkungen. Mitgliedskanzleien können demnach kostenfrei Kontakt zu Kanzleien unterschiedlichster Ausrichtungen aufnehmen.

"Bei den aktuell vorhandenen Netzwerken kann man häufig nur gegen Gebühr aktiv werden – so gerät man nicht an die Kanzlei, die auf die konkrete Anforderung zugeschnitten ist, sondern an Kanzleien, die bereit sind, für die Mitgliedschaft im Empfehlungsnetzwerk zu bezahlen", glaubt Joe Andrew, Global Chairman bei Dentons. Die Tatsache, dass das Nextlaw Global Referral Network kostenfrei sei, erhöht seiner Ansicht nach die Chance, eine tatsächlich passende Empfehlung zu erhalten.

Dentons ist die derzeit wohl expansivste Kanzlei im internationalen Anwaltsmarkt - in den vergangenen Monaten verkündete sie mehrfach Fusionen mit Kanzleien in aller Welt -, insofern verwundert es zunächst, dass sie nun ein Netzwerk für Verweisgeschäft gründen will. "Selbst als weltweit größte Kanzlei mit mehr als 7.400 Anwälten haben wir nicht immer genau den passenden Anwalt mit exakt der erforderlichen Erfahrung an jedem denkbaren Standort", sagt Elliott Portnoy, Global Chief Executive Officer bei Dentons. Allein im letzten Jahr hat Dentons nach eigenen Angaben Mandanten an knapp 1.000 Kanzleien empfohlen, die Kanzlei selbst wurde mehr als 500 mal empfohlen.

Das Netzwerk steht allen Kanzleien offen

Das Nextlaw Global Referral Network steht "grundsätzlich allen Kanzleien mit entsprechenden Qualitätsstandards zur Verfügung", heißt es bei Dentons. Zielgruppen sind vorwiegend kleine und mittelständische Kanzleien sowie Kanzleien jeglicher Größe mit nur einem Standort oder mit spezieller Ausrichtung auf eine besondere Praxis- oder Sektorgruppe. Damit würde das Netzwerk etwa 90 Prozent des gesamten Rechtsmarkts abdecken.

Jede Kanzlei weltweit kann sich bewerben. Die Bewerbungen werden von einem Gremium geprüft, welches sich aus Dentons-Partnern, Partnern anderer Kanzleien sowie ehemaligen General Counsel zusammensetzt. Das Gremium bewertet die Bewerbungen auf der Grundlage mehrerer Kriterien, beispielsweise Feedback von Mandanten, unabhängige Rankings Dritter, Auszeichnungen sowie Praxis- und Sektorerfahrungen.

Beteiligte Kanzleien

Quelle: ah/LTO-Redaktion mit Material von Dentons

Zitiervorschlag

Dentons: Kanzlei gründet internationales Referral-Netzwerk . In: Legal Tribune Online, 13.05.2016 , https://www.lto.de/persistent/a_id/19382/ (abgerufen am: 21.08.2019 )

Infos zum Zitiervorschlag