ClickCeaseRLP: Erstes Examen ab 2023 elektronisch möglich
Rheinland-Pfalz

Erstes Examen ab 2023 elek­tro­nisch mög­lich

Lesedauer: 1 Minuten

Die handschriftliche Anfertigung des ersten Staatsexamens ist in Rheinland-Pfalz bald Geschichte: Ab 2023 bietet das Bundesland den Studierenden die Möglichkeit, die Prüfungen wahlweise elektronisch zu absolvieren. 

Anzeige

Als nach eigenen Angaben erstes Bundesland hat Rheinland-Pfalz der elektronischen Prüfung im ersten juristischen Examen grünes Licht gegeben. "Das Landesprüfungsamt hat die betroffenen Kreise, insbesondere die Kandidatinnen und Kandidaten des Examenstermins im August 2023 angeschrieben und darüber informiert, dass sie zum ersten Mal wählen können, ob sie die Aufsichtsarbeiten elektronisch oder handschriftlich anfertigen möchten", erklärte Staatssekretär Dr. Matthias Frey.

In ein paar Bundesländern, darunter Rheinland-Pfalz, besteht aktuell bereits die Möglichkeit, das zweite Staatsexamen elektronisch zu schreiben. Das Verfahren habe sich in Rheinland-Pfalz bewährt. Daher hat das Landesprüfungsamt aktuell angekündigt, das Angebot ab 2023 auch auf die Klausuren in der Pflichtfachprüfung des ersten Examens ausdehnen zu wollen. Die Möglichkeit, die Klausuren mit einem Laptop zu schreiben, werde sowohl in Mainz als auch Trier bestehen. In der regulären Anmeldefrist müsse sich jede Kandidatin und jeder Kandidat entscheiden, ob sie oder er die Klausuren handschriftlich oder elektronisch anfertigen wird.

"Damit erreichen wir einen weiteren Meilenstein in der Digitalisierung der juristischen Ausbildung!", bekräftigte Frey. Die Studierenden hätten nun genug Zeit, um sich auf einem Demoportal mit der eingesetzten Software vertraut zu machen. 

pab/LTO-Redaktion

Auf Jobsuche? Besuche jetzt den Stellenmarkt von LTO-Karriere.

Thema:

Staatsexamen

Verwandte Themen:
  • Staatsexamen

Teilen

Ähnliche Artikel

Newsletter