Gehälter von Juristen - Aktuelles aus Recht, Gesetz und Justiz

  • Hier gibt es alle Artikel im Bezug auf das Thema Gehälter von Juristen
  • Kanzleien & Unternehmen, 08.10.2015

    Latham & Watkins hat zum Oktober die Gehälter für Associates angehoben, Einsteiger erhalten künftig 110.000 Euro jährlich. Damit will die Kanzlei ihre Expansion in Deutschland vorantreiben. Die letzte Gehaltserhöhung ist gut neun Jahre her. 2006 hatte Latham & Watkins die Einstiegsgehälter für Associates auf 100.000 Euro angeho...

  • Kanzleien & Unternehmen, 18.08.2017

    Im Rennen um möglichst attraktive Gehälter für Associates wird Baker McKenzie kreativ. Die Kanzlei hebt nicht nur das Gehalt deutlich an, sie führt auch eine Erfolgsprämie und einen "Booster" ein. Mit einem neuen Vergütungsmodell will Baker McKenzie die angestellten Anwälte verstärkt leistungsbezogen vergüten und somit ihr ...

  • Hintergründe, 05.03.2014

    Auszubildende, Praktikanten, Rentner, Minijobber, Langzeitarbeitslose, Zeitungsausträger, Erntehelfer – Vorschläge, wer nicht vom Mindestlohn profitieren soll, gibt es viele. Der Arbeitsrechtler Arnd Diringer erklärt im Interview, warum er nicht nur diese Ausnahmen für verfassungswidrig, sondern einen flächendeckenden gesetzlic...

  • Job & Karriere, 05.01.2015

    Das Karrierenetzwerk e-fellows.net beobachtet ständig den juristischen Arbeitsmarkt. Welche Einstiegsgehälter Kanzleien, Unternehmen und der öffentliche Dienst zahlen, warum persönliche Kontakte immer wichtiger werden und wie man auch ohne Doppel-VB an gute Jobs kommt, verrät Christoph Wittekindt , Mitautor von "Perspektiven für...

  • Hintergründe, 27.06.2015

    Deutschlands Juristennachwuchs wünscht sich Kollegialität, Perspektiven und Freizeit, zeigt die große LTO -Umfrage. Ihre australischen Kollegen sind hingegen so gebeutelt, dass sie sogar für unbezahlte Jobs zahlen. Das und mehr in der Top 10. 10. BVerwG zu IFG: Aliens und zu Guttenberg Das BVerwG hat am Donnerstag e...

  • Presseschau, 03.04.2012

    Das Berliner Verwaltungsgericht hält ein Verbot ärztlicher Suizidhilfe für rechtswidrig, der Steuerstreit mit der Schweiz füllt weiterhin die Presse. Außerdem: Mediationsgesetz vor dem Vermittlungsausschuss, Ermittlungen wegen Lynchaufrufs, BVerfG zu TV-Gerichtsberichterstattung, hohe Jura-Gehälter – und ein "Büroversehen" beim Bun...

  • Studium & Referendariat, 02.10.2012

    Die aktuell veröffentlichten Ergebnisse einer Befragung von Jura-Studierenden aus ganz Deutschland liefert interessante Fakten über die Erwartungen angehender Juristen. Die Top-30-Arbeitgeber, Gehaltsvorstellungen und Unterschiede zwischen den Geschlechtern verriet Stefan Lake von der für die Untersuchung verantwortlichen Agent...

  • Presseschau, 10.05.2013

    Konto für alle: Die Europäische Kommision schlägt eine Richtlinie vor, die allen EU-Bürgern das Recht auf ein Girokonto einräumt. Außerdem in der Presseschau: Keine Einigung bei der Suizidhilfe, Sauna mit Kreuz im Münchner Schwurgerichtssaal, Berlusconi wird wieder mal verurteilt, Karrieretipps für Juristen und ein Lärmtag am Berli...

  • Job & Karriere, 06.07.2016

    Kollegialität oder Karriere? Großkanzlei oder Staatsdienst? Tageszeitung oder Twitter? Wir haben knapp 5.500 Studenten, Referendare und frischgebackene Assessoren gefragt, was sie vom Berufsleben erwarten – und wo sie danach suchen. Die LTO Young Professional Survey geht in die 2. Runde. Die Vorjahreszahl von knapp 3.000 Teilnehm...

  • Job & Karriere, 05.09.2016

    Die zweite Hälfte der Generation Y wird eher noch anspruchsvoller als die erste. Sie weiß, was sie will, und wägt die Vor- und Nachteile künftiger Arbeitgeber genauso selbstverständlich im Internet ab wie die von Restaurants oder Hotels. Freizeit ist wichtiger als Geld, Atmosphäre wichtiger als Karriere, und der Chef soll stets ...

  • Feuilleton, 15.09.2013

    1984 verglich das OLG Düsseldorf den Verdienst einer Prostituierten mit dem einer Putzfrau. 1994 sorgte eine Putzfrau vor dem EuGH für Furore. 2013 veröffentlicht eine Philosophieprofessorin nun das Buch "Putzen als Passion", das den Blick auch auf die juristische Seite der menschlichen Reinigungs(un)lust lenkt. Martin Rath übe...