GvW Graf von Westphalen: Partn­er­zu­gang in Frank­furt

06.07.2018

Philipp Wiesenecker ist neuer Equity-Partner bei GvW Graf von Westphalen in Frankfurt. Der Arbeitsrechtler kam von der Kanzlei Kliemt.

Dr. Philipp Wiesenecker (42) war in den vergangenen drei Jahren Partner der Arbeitsrechtskanzlei Kliemt. Zuvor war er Gründungspartner des Frankfurter Büros von Friedrich Graf von Westphalen & Partner (FGvW). Mit Wirkung zum 1. Juli ist er als Partner bei GvW Graf von Westphalen eingestiegen.

Die beiden Kanzleien GvW und FGvW haben den gleichen Ursprung: 2010 spaltete sich die damalige Sozietät Graf von Westphalen auf, und zwar in GvW Graf von Westphalen mit Standorten in Berlin, Hamburg, München und Frankfurt und in FGvW Friedrich Graf von Westphalen & Partner mit Büros in Freiburg und Köln. FGvW eröffnete später einen Standort in Frankfurt und gewann dazu Anwälte der örtlichen Sozietät Pilger. Diesem Team gehörte damals auch Wiesenecker an.

Wiesenecker berät mittelständische Unternehmen in laufenden arbeitsrechtlichen Angelegenheiten, insbesondere im Betriebsverfassungsrecht, in Einigungsstellen sowie bei Restrukturierungen und Kündigungen. Mit seinem Zugang wächst die Praxisgruppe Arbeitsrecht von GvW auf 13 Anwälte.

ah/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

GvW Graf von Westphalen: Partnerzugang in Frankfurt . In: Legal Tribune Online, 06.07.2018 , https://www.lto.de/persistent/a_id/29615/ (abgerufen am: 21.09.2018 )

Infos zum Zitiervorschlag
Kommentare
    Keine Kommentare
Neuer Kommentar