LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

EY Law / Clifford Chance: Neuer Eigen­tümer für Roland Pro­zess ­Fi­nanz

07.07.2017

Der international tätige Prozessfinanzierer Omni Bridgeway erwirbt die Roland Prozess Finanz. Die Unternehmen wollen künftig verstärkt Kartell- und Verbraucherklagen finanzieren. EY Law und Clifford Chance sind Rechtsberater der Transaktion.

Es handelt sich nach Angaben der beteiligten Unternehmen um den ersten Zusammenschluss zweier Prozessfinanzierer in Europa. Gemeinsam wollen Roland Prozess Finanz und Omni Bridgeway den Markt der Kartell- und Verbraucherklagen aufrollen, kündigten sie an.

"Mit Unterstützung von Omni Bridgeway können wir verstärkt als europäische Antwort gegen angelsächsisch geprägte Wettbewerber antreten", sagt Dr. Arndt Eversberg, Vorstand von Roland Prozess Finanz. Bei diversen Kartellen, etwa im LKW-, Zucker- und EC-Karten-Kartell, prüfe man bereits heute Schadensersatzklagen von geschädigten Unternehmen aus dem In- und Ausland.

In Deutschland ist die Finanzierung von Rechtsstreitigkeiten Dritter gegen Erfolgsbeteiligung seit 1998 zulässig. Die zur Roland-Versicherungsgruppe zählende Roland ProzessFinanz ist seit 2001 am Markt und nach eigenen Angaben hinter der Ergo-Tochter Legial der zweitgrößte Prozessfinanzierer in Deutschland. Das Unternehmen betreut derzeit rund 200 Fälle mit einem Streitwert von insgesamt 380 Millionen Euro. Der Schwerpunkt liegt bislang auf Individualklagen von Privatpersonen und Unternehmen. Finanziert werden Einzel- und Sammelklagen ab einem Streitwert von 100.000 Euro

Im Bereich Verbraucherklagen finanziert Roland ProzessFinanz u.a. Klagen des Deutschen Verbraucherschutzvereins gegen Telefonunternehmen wegen überhöhter Mahn- und Rücklastschriftpauschalen. Finanziert wird auch die Klage von Maximilian Schrems gegen Facebook vor dem Zivilgericht in Wien. Schrems will erreichen, dass Facebook sich zukünftig an europäisches Datenschutzrecht hält.

Omni Bridgeway mit Sitz in Amsterdam finanziert seit 1986 Unternehmen, Finanzdienstleister und andere Investoren bei internationalen Streitverfahren und bei der Durchsetzung von Forderungen aus Schiedsgerichts- und Gerichtsverfahren weltweit. Omni Bridgeway finanziert individuelle Klagen und Streitverfahren sowie Sammelklagen in der Regel ab zehn Millionen Euro.

Die Roland Rechtsschutz-Versicherungs-AG ließ sich bei dem Verkauf von einem Team um EY-Law-Partner Dr. Ansgar Becker beraten. Er ist auf die Beratung von Banken, Finanzdienstleistern, Versicherungsunternehmen und Asset-Management-Gesellschaften spezialisiert und begleitet die Roland-Gruppe nach eigenen Angaben seit 2015. Clifford Chance war für den Erwerber Omni Bridgeway tätig.


Beteiligte Personen

EY Law für Roland Rechtsschutz-Versicherungs-AG:

Dr. Ansgar Becker, Federführung, Financial Services, Partner, Eschborn

Katharina Klausch LL.M., Associate, Eschborn

Christoph H. Schulz, Associate, Eschborn

Vincent Jordan, Associate, Eschborn

Dr. Thomas Lenz, Steuerrecht, Associate

 

Clifford Chance für Omni Bridgeway:

Dr. Jörg Rhiel, Federführung, Corporate, Partner, Frankfurt

Schirin Drewell, Corporate, Associate, Frankfurt

Thorsten Sauerhering, Tax, Partner, Frankfurt

Dr. Dominik Engl, Tax, Counsel, Frankfurt

Dr. Stefan Simon, Arbeitsrecht, Partner, Frankfurt

Dr. Ulrike Breidenstein, Arbeitsrecht, Senior Associate, Frankfurt

Beteiligte Kanzleien

Quelle: Roland Prozess Finanz AG/EY Law/Clifford Chance

Zitiervorschlag

EY Law / Clifford Chance: Neuer Eigentümer für Roland Prozess Finanz . In: Legal Tribune Online, 07.07.2017 , https://www.lto.de/persistent/a_id/23395/ (abgerufen am: 17.06.2021 )

Infos zum Zitiervorschlag