Ashurst / Clifford Chance: 3i refinanziert Geka-Erwerb

15.05.2014

Der britische Finanzinvestor 3i hat den Erwerb des Kosmetikzulieferers Geka refinanziert. Ashurst beriet die DZ Bank und Commerzbank bei der Transaktion, 3i hatte Clifford Chance mandatiert.

Ashurst war bereits bei der Einrichtung der ursprünglichen Betriebsmittellinie für die beiden Banken tätig. 3i hatte Geka mit Hilfe von Clifford Chance im Jahre 2012 vom Mittelstandsinvestor Halder erworben. Halder ließ sich damals von der Frankfurter Kanzlei Otto Mittag Fontane beraten.

Geka ist ein international tätiger Hersteller von Verpackungs- und Applikationslösungen für die Kosmetikindustrie. Über das Finanzierungsvolumen haben die Vertragsparteien Stillschweigen vereinbart.

Beteiligte Personen

Ashurst für DZ Bank AG und Commerzbank AG

Sebastian Schoon, Federführung, Banking, Partner, München

Christiane Kneip, Banking, Counsel, München

Dr. Klaus Herkenroth Steuerrecht, Partner, Frankfurt

 

Clifford Chance für 3i

Alexandra Hagelüken, Finance, Partnerin, Frankfurt

Beteiligte Kanzleien

Quelle: Ashurst

Zitiervorschlag

Ashurst / Clifford Chance: 3i refinanziert Geka-Erwerb . In: Legal Tribune Online, 15.05.2014 , https://www.lto.de/persistent/a_id/11987/ (abgerufen am: 27.11.2022 )

Infos zum Zitiervorschlag