Skyline Drinks: Sommer, Sonne – und keine Kanz­lei­prä­sen­ta­tion

Sponsored Article ( Was ist das? )

14.07.2016

In der Großkanzlei hat man keine Zeit, das gute Wetter zu genießen? Stimmt nicht – wie die Veranstaltung "Skyline Drinks" in Frankfurt zeigt, bei der junge Juristen der Einladung von White & Case auf die kanzleieigene Dachterrasse folgten.

"Just have a wonderful evening!" Einen wundervollen Abend, den wünschte Alexander Kiefner den rund 130 Gästen auf der zur Lounge umfunktionierten Dachterrasse von White & Case noch, bevor er das Buffet eröffnete. Currywurst und Kaltgetränke konnte der Anwalt und Recruiting-Partner der Großkanzlei anschließend allerdings ebenso wenig genießen wie die Sonne, die mit über 30 Grad auf die Terrasse schien: Bei den ersten Skyline Drinks von White & Case waren die Partner der Kanzlei ausdrücklich ausgeladen.

Eingeladen wurden zu dem Networking-Event Ende Juni dafür zahlreiche Jurastudenten, Referendare und Berufseinsteiger. Ob mitten in der Examensvorbereitung oder bereits kurz vor der Anwaltszulassung: An diesem Sommerabend fanden sich junge Juristen aller Ausbildungsstadien in der Kanzlei ein. "Keine Partner auf der Dachterrasse": Eine einzige Ausnahme wurde von dieser Regel gemacht, damit Alexander Kiefner die Gäste willkommen heißen konnte. Der Anwalt gab allerdings sogleich Entwarnung: "Eine Kanzleipräsentation wird es von mir heute nicht geben." Wer Fragen zur Arbeit in einer Wirtschaftskanzlei habe, könne gerne anrufen – heute sollten die Gäste aber lieber Sommerwetter und Buffet genießen.

Von jungen Juristen für junge Juristen

Das ließen diese sich nicht zweimal sagen: Als nach der kurzen Ansprache Kellner mit Tabletts voller Fingerfood wie Couscous-Salat, Maispoularde in Curry-Koriander-Soße und Panna Cotta mit Mangospiegel ihren Weg über die Dachterrasse antraten, mussten sie schon bald wieder umkehren und für Nachschub sorgen. Auch an der Cocktailbar wuchs die Schlange stetig, schließlich gab es dort die einzig für die Veranstaltung kreierten Drinks.

Besonders war an den Skyline Drinks auch deren Organisationsteam: Verantwortlich für die Veranstaltung waren Referendare, wissenschaftliche Mitarbeiter und junge Associates der Kanzlei. Von der Auswahl des Essens und der Getränke über die Gestaltung der Einladung bis hin zur musikalischen Untermalung hatten sie die gesamte Planung übernommen. Auch die Einladungen durften nur jene jungen Mitarbeiter versenden: Anwälte ab dem dritten Berufsjahr waren ebenso wie Partner auf der Dachterrasse nicht dabei.

"Gut gefiel mir die Möglichkeit, neue Kontakte zu knüpfen"

"Drinks, Snacks und Musik über den Dächern Frankfurts" hatte die Einladung versprochen, und sie hatte nicht zu viel versprochen: Als die Sonne spätabends langsam zwischen den Wolkenkratzern Frankfurts unterging, wurden überall die Smartphones für ein Skyline-Selfie gezückt. "Dadurch, dass das Event nicht von Unternehmensvorstellungen überlagert wurde, konnte man es nur genießen", so fasste Dorina Hertig, als Darmstädter Referendarin zu den Skyline Drinks eingeladen, die Stimmung zusammen.

Und: "Gut gefallen hat mir insbesondere die Möglichkeit, neue Kontakte mit jungen Juristen in meinem Alter knüpfen zu können", sagt Roman Kehrberger, Doktorand aus Heidelberg. Dafür gab es an diesem Abend reichlich Gelegenheit: Als um Mitternacht schließlich die Stehtische auf der Dachterrasse abgebaut wurden, begann für viele der Gäste der inoffizielle Teil der Veranstaltung. Man munkelt, die letzten hätten erst im Hellen den Weg aus den umliegenden Frankfurter Etablissements nach Hause angetreten.

Zitiervorschlag

Skyline Drinks: Sommer, Sonne – und keine Kanzleipräsentation . In: Legal Tribune Online, 14.07.2016 , https://www.lto.de/persistent/a_id/19988/ (abgerufen am: 11.12.2018 )

Infos zum Zitiervorschlag
Mitreden? Schreiben Sie uns an leserbrief@lto.de

Eine Auswahl der Leserbriefe wird in regelmäßigen Abständen veröffentlicht. Bitte beachten Sie dazu unsere Leserbrief-Richtlinien.

Fehler entdeckt? Geben Sie uns Bescheid.

TopJOBS
Re­fe­ren­dar (An­walts-/Wahl­sta­ti­on) (m/w/d) Im­mo­bi­li­en­wirt­schafts­recht

Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Mün­chen

Rechts­an­wäl­te (m/w/d) im Be­reich Cor­po­ra­te/M&A

Allen & Overy LLP, Mün­chen und 3 wei­te­re

Rechts­an­wäl­te (m/w/d) im Be­reich Ar­beits­recht

Allen & Overy LLP, Frank­furt/M. und 1 wei­te­re

Rechts­an­walt (m/w) Öf­f­ent­li­ches Recht

BBG und Partner, Bre­men

Rechts­an­walt (m/w/d) Kar­tell­recht/En­er­gie­recht

Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Düs­sel­dorf

Voll­ju­ris­tin­nen und Voll­ju­ris­ten

Bundesamt für Verfassungsschutz, Köln und 1 wei­te­re

Rechts­an­walt (m/w) im Be­reich In­sol­venz­recht

Görg, Wup­per­tal

Ab­tei­lungs­lei­ter Recht (m/w/d) Schwer­punkt Ar­beits­recht

NKD Deutschland GmbH, Bind­lach

Rechts­an­walt (m/w/d) im Be­reich Im­mo­bi­li­en­wirt­schafts­recht

Görg, Mün­chen

Wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter (w/m/d) im Be­reich Ge­sell­schafts­recht/M&A

Görg, Mün­chen

Neueste Stellenangebote
Rechts­an­walt/ Rechts­an­wäl­tin (m/w/d) - Ins­bes. Ar­beits­recht, Bau- und Ar­chi­tek­ten­recht und IT-Recht
Rechts­an­walt (m/w) im Be­reich In­sol­venz­recht
Dipl.-Ver­wal­tungs­­­fach­wirt_in, Ba­che­lor of Arts Pu­b­lic Ma­na­ge­­ment oder Dipl.-Ju­ris­ten_in oder Beam­ten_in der 3. Qua­li­­fi­ka­ti­on­s­­e­be­ne der Fach­lauf­bahn Ver­wal­tung und Fi­nan­zen oder ver­g­leich­­ba­re_n Ta­rif­­be­schäf­tig­te_n
Rechts­an­walt (m/w) Öf­f­ent­li­ches Recht
Au­di­tor Le­gal m/w
Fach­re­fe­rent/in Recht & Com­p­li­an­ce
Rechts­re­fe­ren­dar (w/m) Le­gal
(As­si­s­tant) Ma­na­ger (m/w) Fo­ren­sic In­ves­ti­ga­ti­ons & Da­ten­schutz