LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Luther: Umsatz pro Berufs­träger legt zu

24.08.2017

Die Luther Rechtsanwaltsgesellschaft meldet für das Geschäftsjahr 2016/17, das am 30. Juni endete, ein Umsatzplus von vier Prozent auf 114,5 Millionen Euro. Der Umsatz pro Berufsträger erhöhte sich gegenüber dem Vorjahr von 388.000 auf 415.000 Euro.

Luther hat im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Umsatz in Höhe von 114,5 Millionen Euro erzielt, was einer Steigerung von vier Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht, als die Kanzlei 110,3 Millionen umsetzte. Inklusive der Auslandsstandorte lag der Umsatz insgesamt 129,5 Millionen, was ebenfalls ein Plus von vier Prozent gegenüber dem Vorjahreswert von 124 Millionen bedeutet.

Luther hat das Umsatzwachstum mit einer im Vorjahresvergleich gleich großen Mannschaft gestemmt: Die Zahl der Berufsträger in Deutschland ist mit 306 Anwälten und Steuerberatern gegenüber 2015/16 gleich geblieben, lediglich die Zahl der Equity-Partner hat sich von 72 auf 73 erhöht. In den Auslandsstandorten lag die Zahl der Berufsträger ebenfalls wie schon im Vorjahr bei 82. Der Umsatz pro Berufsträger stieg 388.000 auf 415.000, was umso bemerkenswerter ist, als der Anteil der Berufsträger, die ihre Tätigkeit in Teilzeit ausüben, nach Angaben der Kanzlei angestiegen ist.

"Das gute Abschneiden von Luther bei Umsatz und Profitabilität ist vor allem darauf zurückzuführen, dass die Kanzlei bei Großmandaten die vorhandenen Ressourcen noch effizienter als bisher genutzt hat", meint Elisabeth Lepique, Co-Managing Partnerin von Luther. Das betreffe sowohl die individuelle Auslastung, die durch eine neu eingeführte IT-gestützte Personalplanung verbessert wurde, als auch die Zusammenarbeit in mehreren Fachgebieten und Standorten. "Da die großen Mandate weiterlaufen, rechnen wir mit einer weiteren Verbesserung der Erträge", so Lepique weiter.

Dr. Markus Sengpiel, ebenfalls Co-Managing Partner von Luther, glaubt, dass der Aufbau weiterer Serviceangebote in den kommenden Geschäftsjahren für Aufschwung sorgen werde. "Erste LegalTech-Anwendungen haben bei Luther das Prototypenstadium verlassen", sagt er. Im abgelaufenen Geschäftsjahr habe die Kanzlei verstärkt in technische Infrastruktur investiert. Dieser Weg soll weiter verfolgt werden.tion

ah/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Luther: Umsatz pro Berufsträger legt zu . In: Legal Tribune Online, 24.08.2017 , https://www.lto.de/persistent/a_id/24115/ (abgerufen am: 17.09.2019 )

Infos zum Zitiervorschlag