LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Luther: MPC ver­kauft Schiffs­f­lotte

21.10.2016

Die Luther Rechtsanwaltsgesellschaft hat Fonds der MPC Maritime Investments beim Verkauf von acht Containerschiffen zu einem Gesamtpreis von 398 Millionen US-Dollar begleitet. Käufer ist ein asiatisches Finanzkonsortium.

Die acht Schiffe der "M-Star-Flotte" mit einer Länge von 335 Metern und einer Stellplatzkapazität von jeweils rund 8.500 Standardcontainern (TEU) wurden zwischen 2004 und 2007 in Dienst gestellt und zählten damals zu den weltweit größten Containerschiffen.

Für die Finanzierung hatte MPC seinerzeit vorwiegend bei privaten Investoren Eigenkapital in Höhe von rund 175 Millionen Euro eingeworben. Mit dem nun beschlossenen Verkauf erzielen die Investoren eine durchschnittliche jährliche Nachsteuerrendite von sechs Prozent auf ihr eingesetztes Kapital.

Die MPC Maritime Investments GmbH ist eine Tochtergesellschaft des Asset- und Investment-Managers MPC Capital AG und innerhalb des Unternehmens mit der Projektfinanzierung und Konzeption im Bereich Shipping befasst. Luther hat die MPC Maritime Investments mit einem Team um Dr. Benjamin Hub beraten. Die Rechtsberater der Erwerber waren zum Zeitpunkt der Veröffentlichung nicht bekannt.

Beteiligte Personen

Luther für MPC Maritime Investments GmbH:

Dr. Benjamin Hub, Federführung, Mergers & Acquisitions, Partner, Hamburg

Lars Frohne LL.M., Mergers & Acquisitions, Hamburg

Fabienne Scharfe LL.M., Mergers & Acquisitions, Hamburg

Lena-Annika Schultz, Mergers & Acquisitions, Hamburg

Beteiligte Kanzleien

Quelle: Luther

Zitiervorschlag

Luther: MPC verkauft Schiffsflotte . In: Legal Tribune Online, 21.10.2016 , https://www.lto.de/persistent/a_id/20940/ (abgerufen am: 11.08.2020 )

Infos zum Zitiervorschlag