Covington & Burling: Ex-EZB-Direk­torin ver­stärkt Public Policy

14.01.2022

Covington & Burling gewinnt Sabine Lautenschläger als Senior Advisor für die Frankfurter Niederlassung. Lautenschläger war zuletzt Mitglied des Direktoriums der Europäischen Zentralbank.

Sabine LautenschlägerIn der Vita von Sabine Lautenschläger finden sich gleich mehrere prominente Stationen. Sie war Vizepräsidentin der Deutschen Bundesbank, Mitglied des Direktoriums und Exekutivdirektorin Bankenaufsicht bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und zuletzt Mitglied des Direktoriums der Europäischen Zentralbank (EZB) sowie stellvertretende Vorsitzende des Einheitlichen Aufsichtsmechanismus der EZB.

Jetzt schlägt Lautenschläger ein neues Kapitel auf und steigt bei Covington & Burling als Senior Advisor ein. Aus der Frankfurter Niederlassung heraus wird die Juristin in der Praxisgruppe Public Policy unter anderem zu Themen wie Regulierung, Wettbewerb, staatliche Beihilfen, Compliance und Prozessführung beraten.

In einer Meldung der Kanzlei kommentiert die Neueinsteigerin ihre Erwartungshaltung an ihr neues Aufgabengebiet wie folgt: "Die Fähigkeit der Finanzinstitute, sich schnell an neue regulatorische Anforderungen anzupassen, wird entscheidend für ihren Erfolg und die langfristige Tragfähigkeit ihrer Geschäftsmodelle sein, und ich freue mich darauf, in dieser sich verändernden Landschaft beratend tätig zu sein."

Covington & Burling setzt im großen Stil auf Verantwortung tragende Persönlichkeiten aus dem Bereich Regulierung und der politischen Exekutive, von denen die Kanzlei nach eigenen Angaben derzeit 120 Vertreterinnen und Vertreter in den Reihen hat.

sts/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Covington & Burling: Ex-EZB-Direktorin verstärkt Public Policy . In: Legal Tribune Online, 14.01.2022 , https://www.lto.de/persistent/a_id/47216/ (abgerufen am: 13.08.2022 )

Infos zum Zitiervorschlag