LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Nach mutmaßlichem Anschlag in Berlin: BKA ermit­telt im Auf­trag des Gene­ral­bun­des­an­walts

20.12.2016

Der Generalbundesanwalt hat das BKA mit den Ermittlungen zu dem mutmaßlichen Terroranschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt beauftragt. Einen Unfall schlossen die Ermittler aus.

Das Bundeskriminalamt (BKA) hat im Auftrag des Generalbundesanwalts die Ermittlungen zu dem mutmaßlichen Terroranschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt übernommen. "Der Generalbundesanwalt beim Bundesgerichtshof (BGH) hat ein Strafverfahren eingeleitet und das BKA mit den Ermittlungen beauftragt", teilten die Wiesbadener Kriminalbeamten am Dienstag auf Twitter mit.

Eine Sprecherin der Karlsruher Behörde sagte am Dienstag auf Anfrage, sie könne noch nichts Näheres sagen, auch nicht zur Person des Festgenommenen. Der Verdächtige wurde am Dienstagmorgen verhört. Die genaue Identifizierung gestalte sich schwierig, weil er mehrere Namen benutzt haben soll.

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hatte noch am Abend darüber informiert, dass die Bundesanwaltschaft den Fall übernommen hat. Sie ist für Straftaten zuständig, die die innere Sicherheit der Bundesrepublik betreffen, insbesondere Terrorismus.

Am Montagabend war ein Lkw mit polnischem Kennzeichen gegen 20.00 Uhr auf einer Strecke von 50 bis 80 Metern über den Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche in Berlin und zerstörte dabei mehrere Buden. Mindestens zwölf Menschen starben.

dpa/acr/LTO-Redaktion

Zitiervorschlag

Nach mutmaßlichem Anschlag in Berlin: BKA ermittelt im Auftrag des Generalbundesanwalts . In: Legal Tribune Online, 20.12.2016 , https://www.lto.de/persistent/a_id/21524/ (abgerufen am: 26.11.2020 )

Infos zum Zitiervorschlag
Kommentare
  • 20.12.2016 12:15, Rechtsanwalt Alexander Würdinger, München

    Die Pegida-AfD-Fraktion lässt gerade die Korken knallen.

    • 20.12.2016 15:50, Frauke Lucke

      Traurigerweise haben sie damit wohl recht. Der Vorfall wird - so tragisch er ist - von allen Seiten ausgeschlachtet und instrumentalisiert werden.

      Bin gespannt, wann LKWs verboten werden... Aber neee... Die Mauteinnahmen sind systemrelevant

    • 21.12.2016 08:40, Rechtsanwalt Alexander Würdinger, München

      Die Pegida-AfD-Fraktion instrumentalisiert das Geschehen:
      https://www.welt.de/politik/deutschland/article160464557/Die-Ekel-Provokationen-der-AfD-folgen-einem-Drehbuch.html

    • 23.12.2016 11:02, Rechtsanwalt Alexander Würdinger, München

      Angeblich ist der Attentäter in Mailand erschossen worden.

  • 30.12.2016 12:37, Tubolewski

    Ob es euch gefällt oder nicht, wir brauchen Politiker wie Trump, Putin, Orban, Le Pen, Petry etc. heutzutage dringender denn je! Wir haben radikale Probleme die radikale Lösungen erfordern. Kein Platz mehr für Teddybärwerfer. Es steht viel an um den Rechtsstaat wiederherzustellen:

    1. Die Staatsgrenzen müssen umgehend kontrolliert werden.

    2. Religiöse Fanatiker die uns Böses wollen müssen ausnahmslos ausgelöscht werden.

    3. Kriminelle Asylanten die unsere Frauen umringen oder unser Sozialsystem missbrauchen gehören im Hochkant rausgeschmissen.

    4. Illegale Grenzübertritte müssen mit sofortiger Inhaftierung geahndet werden (Es darf keinen Flüchtlingsbonus geben!)

    5. Keine Geldleistungen mehr für Asylsuchende. Nur noch Essen und Trinken! (Das muss reichen für angebliche Flüchtlinge)

    6. Abschiebungen müssen zur Not auch gewaltsam durchgeführt werden. Es darf nicht sein dass (wie schon oft geschehen) der Abschiebevorgang abgebrochen wird wenn der Häftling im Flugzeug allein nur die Stimme erhebt. Wer ist hier eigentlich der Boss, verdammt nochmal? Der kriminelle Asylant oder unsere Polizei?

    7. Asylsuchende dürfen kein Recht darauf haben sich im Duldungsland frei zu bewegen, schon gar nicht wenn sie ohne gültige Papiere kommen. Sie sollten in Aufnahmelager gebracht werden wo sie human versorgt werden können um nach Kriegsende wieder in ihr sicheres Heimatland zurückgeführt werden können.

    8. Folgende Botschaft muss für Wirtschaftsflüchtlinge unmissverständlich in die Welt gesendet werden: „Machen sie sich nicht mehr auf dem Weg zu uns. Es ist zwecklos, wir werden sie nicht reinlassen. Bei uns gibt es nichts (mehr) zu holen!“

    So und nicht anders hat eine gesunde Welt auszusehen, Freunde!!! Das können aber nur Politiker mit Eiern umsetzen. Viele Menschen haben die Gefahr erkannt und richtig gewählt. Trump, Putin, Orban, May, Szydlo sind nur der Anfang. Bald folgen Wilders, Le Pen, Strache und noch viele mehr. Die Patrioten sind durch nichts und niemanden mehr aufzuhalten! Und das ist gut so! Unsere westliche Welt mit ihren Werten ist zu schön um sie den linksorientierten Altparteien zu überlassen, dafür geht es um zu viel. Es geht um unsere Sicherheit, unsere Kultur und unsere Freiheit! Denkt dran: Die Altparteien werden keinen einzigen der oben genannten Punkte jemals umsetzen. KEINEN EINZIGEN!