GSK Stockmann | Momentum | Noerr: Wiit Group kauft Lansol Data­center

09.09.2022

Über eine deutsche Tochtergesellschaft erwirbt die italienische Wiit Group sämtliche Anteile an der Lansol Datacenter GmbH. GSK Stockmann; Momentum sowie Noerr sind an der Transaktion beteiligt.

Die in Mailand ansässige Wiit Group tätigt ihre mittlerweile vierte Akquisition auf dem deutschen Markt: Die deutsche Wiit-Tochter Myloc Managed IT übernimmt die Lansol Datacenter GmbH vollständig. Eine entsprechende verbindliche Vereinbarung wurde mit den Lansol-Gesellschaftern getroffen.

Wiit ist ein börsennotierter Anbieter von Cloud-Computing-Diensten für Unternehmen. Lansol Datacenter ist über die Tochtergesellschaft Lansol GmbH im Bereich Private Cloud und Platform as a Service tätig. Die Lansol-Gruppe wurde vom Unternehmer Thomas Krug gegründet und widmet sich der Steuer- und Buchhaltungsbranche.

Neben Krug ist es die BE Beteiligungen Fonds, die Anteile an Myloc verkauft. Krug wird Lansol weiterhin in seiner aktuellen Funktion erhalten bleiben. Der vorläufige Kaufpreis wird käuferseitig mit 18,1 Millionen Euro angegeben. Die Beteiligten gehen davon aus, dass ein Vollzug der Transaktion noch in der ersten Septemberhälfte erfolgen kann.

Kanzleien & Köpfe

Die Gesellschafter der Lansol Datacenter GmbH wurden von einem Team der Kanzlei Momentum unter der Federführung von Dr. Daniel Wied umfassend rechtlich in den Bereichen M&A und Transaktionssteuern beraten. Das Mandat erlangte Momentum im Rahmen eines Pitch.

GSK Stockmann beriet Wiit bei der Transaktion mit einem Team um Dr. Jens Uwe Rügenhagen umfassend. GSK Stockmann hatte Wiit schon beim Erwerb der Release 42 Gruppe im Oktober 2021 beraten, nachdem Wiit bereits zwei Transaktionen in Deutschland tätigte. Wie bereits in der Vergangenheit arbeitete das Team dabei mit dem italienischen Rechtsberater von Wiit, Pedersoli Studio Legale, zusammen. Bei Pedersoli haben Fabrizio Grasso, Marcello Magro und Federico Gatto beraten.

Die steuerliche Beratung und Due Diligence für die Käuferseite lag bei PwC. Die kommerzielle M&A/Corporate Finance-Beratung auf Verkäuferseite wurde durch Cowen erbracht.

Der Anteilskaufvertrag wurde nach LTO-Informationen von Dr. Dirk Lentfer (Noerr) beurkundet.

sts/LTO-Redaktion

Beteiligte Personen

GSK Stockmann für Wiit S.p.A.:

Dr. Jens Uwe Rügenhagen (Federführung, Corporate/M&A)

Dr. Martin Prothmann (Real Estate)

Dr. Philipp Kuhn (Arbeitsrecht)

Dr. Dirk Koch (Steuerrecht)

Dr. Jörg Kahler (IP/IT)

Eric Mayer (Compliance)

Dr. Martin Hossenfelder (Datenschutzrecht)

Rebecca Comtesse (Finance)

Lukas Faron (Corporate / M&A)

Jörg Wünschel (IP/IT)

Sebastian Gerhards (Steuerrecht)

Raphaela Guderian (Arbeitsrecht)

 

Momentum für die Gesellschafter der Lansol Datacenter GmbH:

Dr. Daniel Wied (Partner, M&A, Federführung)

Dr. Philipp Gold (Partner, M&A/Steuern)

Dr. Matthias Heilmeier (Partner, M&A)

Sarah Kaspar (Associate, M&A)

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

GSK Stockmann | Momentum | Noerr: Wiit Group kauft Lansol Datacenter . In: Legal Tribune Online, 09.09.2022 , https://www.lto.de/persistent/a_id/49589/ (abgerufen am: 28.11.2022 )

Infos zum Zitiervorschlag