Osborne Clarke: Umsatz­plus mit Deut­sch­land als Trieb­feder

22.06.2022

Osborne Clarke meldet für das Geschäftsjahr 2021/2022 einen Umsatzanstieg von 19 Prozent. Deutschland erweist sich erneut als treibende Kraft.

Osborne Clarke erzielte im Geschäftsjahr 2021/22 einen Umsatz von 407 Millionen Euro. Die Steigerung gegenüber dem Vorjahr, als 341 Millionen Euro umgesetzt wurden, beläuft sich auf 19 Prozent. Über einen Zeitraum von fünf Jahren errechnet sich ein Gesamtwachstum von 66 Prozent.

Carsten SchneiderCarsten Schneider, Managing Partner von Osborne Clarke in Deutschland, zieht ein entsprechend positives Fazit: "Wir haben unseren Umsatz in den letzten beiden Geschäftsjahren um mehr als 30 Prozent gesteigert und sind damit auch ein Treiber der international positiven Entwicklung von Osborne Clarke. Dieses Wachstum der Kanzlei ist immer auch getragen von einer dynamisch wachsenden Partnerschaft und Belegschaft. Insgesamt sind wir in Deutschland seit Februar diesen Jahres 63 Partnerinnen und Partner, ein guter Ausgangspunkt, um uns für die kommenden Jahre noch schlagkräftiger aufzustellen.“

Die Gewährleistung eines dauerhaften Erfolgs hänge allerdings auch an der richtigen Balance zwischen Leistung und Ausgleich, so Schneider, der im Rahmen der PMN Management Awards 2021 als Managing Partner des Jahres ausgezeichnet wurde, weiter.

Derzeit sind mehr als 2.000 Mitarbeitende an 26 Standorten weltweit für Osborne Clarke tätig. 150 Anwältinnen und Anwälte beraten an den deutschen Kanzleistandorten in Berlin, Hamburg, Köln und München. In den vergangenen Monaten konnte die Kanzlei eine ganze Reihe von Zugängen in den deutschen Büros vermelden: Zum 1. Februar 2022 hatten sich mit Eric Romba und Dr. Robert Oppenheim zwei Anwälte für die Beratung im Bereich FinTech und Krypto Osborne Clarke als Partner angeschlossen.

Mit dem Wechsel von Dr. Lars Kutzner von Dentons zu Osborne Clarke zum 1. Januar 2022 wurde das Beratungsangebot im Bereich Wirtschaftsstrafrecht ausgeweitet. Bereits zum 1. Oktober 2021 konnte Heiko Petzold, einer der Gründungspartner der auf Immobilientransaktionen und Immobilienfinanzierungen spezialisierten Boutique Jebens Mensching, für das Real Estate Team gewonnen werden. Flankierend dazu wurden zum Jahreswechsel zahlreiche Anwältinnen und Anwälte aus den eigenen Reihen zu Counseln ernannt bzw. in die Partnerschaft aufgenommen.

sts/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Osborne Clarke: Umsatzplus mit Deutschland als Triebfeder . In: Legal Tribune Online, 22.06.2022 , https://www.lto.de/persistent/a_id/48816/ (abgerufen am: 28.11.2022 )

Infos zum Zitiervorschlag