White & Case: Neun neue Partner in Deut­sch­land

13.10.2021

Mit Wirkung zum 1. Januar des kommenden Jahres werden bei White & Case 59 Anwältinnen und Anwälte in die Partnerschaft aufgenommen. Neun davon sind in deutschen Niederlassungen tätig.

Dass zum Jahreswechsel bei White & Case im großen Stil neue Partnerinnen und Partner ernannt werden, hat Tradition (2021, 2020, 2019). Zum Übergang 2021/2022 sind es 59 Anwältinnen und Anwälte, denen dieses Privileg zuteil wird. Damit handelt es sich um die größte zeitgleiche Ernennung in der Geschichte der Kanzlei.

Die neuen Partnerinnen und Partner gehören zwölf verschiedenen Praxisgruppen an und arbeiten an 24 Standorten von White & Case. Auf die deutschen Niederlassungen entfallen neun Ernennungen.

White & Case ist hierzulande in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main und Hamburg mit mehr als 240 Berufsträgerinnen und Berufsträgern vertreten.

Die neuen Partnerinnen & Partner in Deutschland

Tim BracksieckDr. Tim Bracksiek wurde zum Partner der globalen Tax-Praxis ernannt. Er hat langjährige Erfahrung im deutschen und internationalen Steuerrecht und berät aus Frankfurt heraus bei der Strukturierung von M&A- sowie Real Estate-Transaktionen und vertritt Mandanten in gerichtlichen und außergerichtlichen Steuerstreitverfahren.

Alexandra DiehlDr. Alexandra Diehl wurde zur Partnerin der globalen Praxis International Arbitration am Frankfurter Standort der Kanzlei ernannt.

Sie ist auf nationale und internationale Prozessführung und insbesondere auf Investitionsschiedsgerichtsbarkeit spezialisiert.

Christina FreudenbergerDr. Cristina Freudenberger wurde zur Partnerin der globalen Capital Markets-Praxis ernannt.

Von der Niederlassung in Frankfurt aus berät sie Emittenten und Investmentbanken zu einer breiten Palette von Fremd-, Eigenkapital- und hybriden Unternehmensfinanzierungsprodukten.

Felix HöpkerDr. Felix Höpker wurde zum Partner der globalen Financial Restructuring and Insolvency-Praxis ernannt.

Aus Düsseldorf heraus ist er auf die Beratung in Krisensituationen und Insolvenzverfahren spezialisiert und wird regelmäßig von zahlreichen deutschen Gerichten als Insolvenzverwalter bestellt.

Lars PetersenDr. Lars Petersen wurde zum Partner der globalen Antitrust-Praxis an den beiden Kanzleistandorten in Hamburg und Berlin ernannt.

Er berät zu Aspekten des deutschen und europäischen öffentlichen Rechts einschließlich streitiger Verfahren und vergaberechtlicher Fragestellungen.

Sebastian PitzSebastian Pitz wurde zum Partner der globalen Mergers & Acquisitions-Praxis ernannt. Pitz berät hauptsächlich zu M&A-Transaktionen und im Finanzaufsichtsrecht.

Zu seinen Mandanten gehören vor allem Finanzinstitute, Finanzinvestoren, FinTechs und Unternehmen aus dem Segment Versicherungstechnologie.

Hans-Georg SchulzeHans-Georg Schulze wurde zum Partner der globalen Praxis Mergers & Acquisitions im Berliner Büro von White & Case ernannt.

Schulze berät bei Fusionen und Übernahmen mit einem Schwerpunkt auf Transaktionen im Energie- und Technologiesektor.

Daniel SchwartzDr. Daniel Schwartz wurde zum Partner der globalen Praxis Financial Restructuring and Insolvency in Düsseldorf ernannt. Er wird regelmäßig von zahlreichen deutschen Gerichten zum Insolvenzverwalter bestellt. Zudem berät er in gerichtlichen und außergerichtlichen Sanierungen sowie bei grenzüberschreitenden Restrukturierungen.

Martin WeberDr. Martin Weber wurde zum Partner der globalen Mergers & Acquisitions-Praxis ernannt. Er ist in der Berliner Niederlassung von White & Case tätig. 

Weber berät seine Mandaten unter anderem zu regulatorischen Streitigkeiten nach deutschem und europäischen Recht.

sts/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

White & Case: Neun neue Partner in Deutschland . In: Legal Tribune Online, 13.10.2021 , https://www.lto.de/persistent/a_id/46341/ (abgerufen am: 22.10.2021 )

Infos zum Zitiervorschlag