Ashurst | Rimôn Falkenfort: Panat­toni baut Kölner Scho­ko­la­den­fa­brik zum Gewerbe-Campus um

06.03.2024

Das Gelände um eine ehemalige Schokoladenfabrik im Kölner Stadtteil Westhoven wird zum Panattoni Campus. Bis 2016 war dort der Süßwarenhersteller Stollwerck beheimatet.

Schokolade wird auf dem traditionsbehafteten Fabrikgelände, das auch schon Drehort für den Kölner Tatort war, seit Jahren nicht mehr hergestellt. Panattoni nimmt sich des rund 70.000 Quadratmeter großen Areals nun an, der Projektentwickler hat sich mit einer Gruppe von Investoren auf einen Kauf verständigt. Bis 2027 soll ein Logistik- und Gewerbe-Campus entstehen.

Im Anschluss an die zwei geplanten Bauabschnitte wird eine Mischung aus gewerblichen Einheiten sowohl mit kleinen und großen Flächen zur Verfügung stehen. Der Baubeginn für den ersten Abschnitt ist für das dritte Quartal 2025 vorgesehen.

Kanzleien & Köpfe

Stephan KrampeDie Gruppe der Verkäufer wurde zu den rechtlichen und steuerlichen Aspekten der Transaktion von einem Team der Frankfurter Kanzlei Rimôn Falkenfort unterstützt.

Neben dem federführenden Partner Stephan Krampe waren Dr. Felix Schäfer (Real Estate) und Oliver Otto (Finance) beteiligt. 

Nicolas DeuerlingFür Panattoni war nach LTO-Informationen ein Team von Ashurst um Nicolas Deuerling beratend tätig. Das Mandat für die Vermittlung des Verkaufs lag exklusiv bei Hackenberg & Co.

Details zu den finanziellen Konditionen haben die Beteiligten nicht veröffentlicht. 

sts/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Ashurst | Rimôn Falkenfort: Panattoni baut Kölner Schokoladenfabrik zum Gewerbe-Campus um . In: Legal Tribune Online, 06.03.2024 , https://www.lto.de/persistent/a_id/54044/ (abgerufen am: 19.05.2024 )

Infos zum Zitiervorschlag
Jetzt Pushnachrichten aktivieren

Pushverwaltung

Sie haben die Pushnachrichten abonniert.
Durch zusätzliche Filter können Sie Ihr Pushabo einschränken.

Filter öffnen
Rubriken
oder
Rechtsgebiete
Abbestellen