LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Shearman / Görg / Freshfields / Allen & Overy: Con­ti­nental über­nimmt Kath­rein Auto­mo­tive

02.11.2018

Kathrein hat den Geschäftsbereich Automotive an das Technologieunternehmen Continental verkauft. Shearman & Sterling, Görg, Freshfields und Allen & Overy beraten rechtlich.

Thomas König

Kathrein Automotive stellt Fahrzeugantennen her und ist ein Tochterunternehmen der Kathrein SE, die Antennen und Satellitentechnik produziert und ihren Hauptsitz in Rosenheim hat. Kathrein Automotive beschäftigt über 1.000 Mitarbeitende an insgesamt acht Standorten in Brasilien, China, Deutschland, Mexiko, Portugal und USA.

Continental und Kathrein Automotive haben schon vor der Übernahme lange Jahre zusammengearbeitet. Der Verkauf sei für die Kathrein-Gruppe ein wichtiger Schritt im Zuge der Restrukturierung und strategischen Neuausrichtung, so Kathrein in einer Mitteilung.

Der Vollzug der Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden und ist für das erste Quartal 2019 vorgesehen.

Shearman & Sterling hat Continental bei dem Erwerb beraten, federführend war der Frankfurter Partner Dr. Thomas König.

Görg beriet Kathrein mit einem Team um den Partner Dr. Oliver von Rosenberg und die Assoziierte Partnerin Dr. Andrea Zimmermann. Wie die Kanzlei mitteilt, wurde sie über die Unternehmensberatung Ziems & Partner in das Mandat einbezogen. Rosenberg hat schon vor seinem Wechsel zu Görg und als er noch Partner bei Freshfields war, mit Ziems & Partner in verschiedenen Transaktionen zusammen gearbeitet - etwa beim Verkauf von Ratiopharm. Laut Marktinformationen beriet Freshfields die Kathrein SE in steuerrechtlichen Fragen. Allen & Overy hat das Unternehmen bei der finanzrechtlichen Strukturierung betreut.

ah/LTO-Redaktion

Beteiligte Personen

Shearman & Sterling für Continental (deutsches Team):

Dr. Thomas König, Federführung, Partner, M&A, Frankfurt

Dr. Esther Jansen, Partnerin, Finance

Dr. Matthias Weissinger, Partner, Restrukturierung, Frankfurt/München

Dr. Anders Kraft, Counsel, Tax, Frankfurt

Dr. Mathias Stöcker, Counsel, Antitrust

Dr. Aliresa Fatemi, Associate, M&A, Frankfurt

Dr. Philipp Jaspers, Associate, M&A, Frankfurt

Evelin Moini, Associate, M&A, Frankfurt

Denise Tayler, Associate, M&A, Frankfurt

Marion von Grönheim Associate, Finance, Frankfurt

Dr. Astrid Ruppelt Associate, Tax, Frankfurt

 

Görg für Kathrein:

Dr. Oliver von Rosenberg LL.M., Federführung, Partner, Gesellschaftsrecht/M&A, Köln

Dr. Andrea Zimmermann, Federführung, Assoziierte Partnerin, Gesellschaftsrecht/M&A, Köln

Ursula Lier, Associate, Gesellschaftsrecht/M&A, Köln

Dr. Kerstin Goeck, Associate, Gesellschaftsrecht/M&A, Köln

Dr. Katja Kuck, Partnerin, IP/IT, Köln

Dr. Katharina Landes, Counsel, IP/IT, Köln

Dr. Adalbert Rödding, LL.M., Partner, Steuerrecht, Köln

Dr. Holger Dann, LL.M, Counsel, Steuerrecht, Köln

Dr. Martin Stockhausen, Partner, Restrukturierung, Köln

Dr. Christian Bürger, Partner, Kartellrecht, Köln

Dr. Marcus Richter, Partner, Arbeitsrecht, Köln

 

Kathrein Inhouse (laut Marktinformationen):

Mike Tschirschwitz, General Counsel

 

Freshfields Bruckhaus Deringer für Kathrein (laut Marktinformationen):

Dr. Christian Sistermann, Partner, Steuerrecht, München

 

Allen & Overy für Kathrein:

Peter Hoegen, Federführung, Partner, Bank- und Finanzrecht/Restrukturierung, Frankfurt

Fatih Coskun, Senior Associate, Bank- und Finanzrecht/Restrukturierung, Frankfurt

Dr. Christopher Kranz, Senior Associate, Bank- und Finanzrecht/Restrukturierung, Frankfurt

Dr. Antonia Wolf, Associate, Bank- und Finanzrecht/Restrukturierung, Frankfurt

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Shearman / Görg / Freshfields / Allen & Overy: Continental übernimmt Kathrein Automotive . In: Legal Tribune Online, 02.11.2018 , https://www.lto.de/persistent/a_id/31807/ (abgerufen am: 26.05.2019 )

Infos zum Zitiervorschlag

Mitreden? Schreiben Sie uns an leserbrief@lto.de

Eine Auswahl der Leserbriefe wird in regelmäßigen Abständen veröffentlicht. Bitte beachten Sie dazu unsere Leserbrief-Richtlinien.