LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Rittershaus / Davis Polk / Nauta Dutilh / White & Case: Curevac geht in den USA an die Börse

04.09.2020

Curevac ist an der US-Börse Nasdaq notiert. Rechtlich beraten wurde das Pharmaunternehmen, das an einem Impfstoff gegen das Coronavirus forscht, beim Börsengang von Rittershaus, Davis Polk und Nauta Dutilh. White & Case beriet die Banken.

Christina Eschenfelder

Das Biopharmazieunternehmen Curevac entwickelt derzeit einen Corona-Impfstoff, an dem sich die EU bereits den Zugriff auf bis zu 405 Millionen Dosen gesichert hat. Laut Curevac geht es um einen Vorvertrag über 225 Millionen Dosen sowie eine Option auf 180 Millionen weitere. Diese würden bereitgestellt, sobald sich der Impfstoff als wirksam und sicher erwiesen habe.

Mitte August ist das Tübinger Unternehmen an die US-Technologiebörse Nasdaq gegangen. Dabei sind rund 15,33 Millionen Stammaktien zu einem Emissionspreis von 16,00 US-Dollar pro Aktie platziert worden; der Gesamtbruttoerlös lag bei rund 245,3 Millionen US-Dollar.

Beim Börsengang wurde Curevac rechtlich von einem Team der Kanzlei Rittershaus unter der Federführung von Dr. Christina Eschenfelder und Dr. Moritz Weber begleitet. In den USA war zudem Davis Polk & Wardwell und in den Niederlanden Nauta Dutilh an der Seite von Curevac tätig. White & Case hat die Banken beraten, die den Börsengang begleitet haben.

Rittershaus berät Curevac nach eigenen Angaben seit 2005 regelmäßig, etwa beim Einstieg verschiedener Investoren, darunter der Bill & Melinda Gates Foundation, sowie bei Finanzierungsrunden. Die letzte, die dem Börsengang unmittelbar vorangegangen war, brachte der Gesellschaft rund 560 Millionen Euro ein. Es beteiligten sich der Bund im Rahmen eines Zuweisungsgeschäfts durch die KfW mit 300 Millionen Euro, Glaxo Smith Kline mit 150 Millionen Euro sowie die Qatar Investment Authority und eine Gruppe aktueller und neuer Investoren mit insgesamt rund 110 Millionen Euro.

ah/LTO-Redaktion

mit Material von dpa

Beteiligte Personen

Rittershaus für Curevac AG:

Dr. Christina Eschenfelder, Federführung, Partnerin, Kapitalmarktrecht, Corporate/M&A, Mannheim

Dr. Moritz Weber, Federführung, Partner, Kapitalmarktrecht, Corporate/M&A, Mannheim

Dr. Marc Hauser, Partner, Kapitalmarktrecht, Corporate/M&A, Mannheim

Julia Reinhardt, Associate, Corporate/M&A, Mannheim

Kristina Lindenfeld, Associate, Corporate/M&A, Mannheim

Patrick Schultes, Associate, Corporate/M&A, Mannheim

Lars Schmidt, Partner, Kapitalmarktrecht, Frankfurt

Dr. Markus Bauer, Partner, Corporate/M&A, Frankfurt

Dr. Eva Schwittek, Partnerin, Corporate/M&A, Frankfurt

 

Davis Polk & Wardwell für Curevac AG:

Richard D. Truesdell Jr., Partner, Federführung, Kapitalmarktrecht, New York

Jeffrey S. Ramsay, Counsel, Kapitalmarktrecht, New York

Gil Savir, Associate, Kapitalmarktrecht, New York

Nicolás Biggio, Kapitalmarktrecht, New York

 

Nauta Dutilh für Curevac AG:

Paul van der Bijl, Federführung, Partner, Corporate/M&A, Amsterdam

Sanne Mesu, Corporate/M&A, Amsterdam

Sanne Meester, Associate, Corporate/M&A, Amsterdam

 

White & Case für die Konsortialbanken:

Nathan Ajiashvili, Kapitalmarktrecht, New York

Dr. Oliver Seiler, Kapitalmarktrecht, Frankfurt

Adam Johnson, Associate, Kapitalmarktrecht, New York

Patrick Maguire, Associate, Kapitalmarktrecht, New York

Dominika Kovacicova, Associate, Kapitalmarktrecht, London

Isabel Willius, Associate, Kapitalmarktrecht, Frankfurt

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Rittershaus / Davis Polk / Nauta Dutilh / White & Case: Curevac geht in den USA an die Börse . In: Legal Tribune Online, 04.09.2020 , https://www.lto.de/persistent/a_id/42706/ (abgerufen am: 17.04.2021 )

Infos zum Zitiervorschlag