LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Clifford Chance / CMS / Ebner Stolz: Mil­li­arden-Umfi­nan­zie­rung für Nordsee-Wind­park

31.07.2018

Clifford Chance hat ein Konsortium unter Führung der KfW IPEX-Bank bei der Umfinanzierung mit einem Volumen von rund 1,5 Milliarden Euro des Offshore-Windparks Merkur in der Nordsee beraten. CMS beriet die Projektgesellschaft Merkur Offshore GmbH und deren Gesellschafter und Investoren.

Beda Wortmann

Der aktuell in Bau befindliche Merkur-Windpark 45 Kilometer nördlich von Borkum soll 2019 fertig sein und mit 66 Windenergieanlagen von General Electric bis zu 396 Megawatt Kapazität liefern, so viel wie der Strombedarf von rund 500.000 Privathaushalten.

Eigentümer des Windparks ist ein Konsortium aus den Infrastrukturinvestoren Partners Group und InfraRed Capital Partners, der DEME Group und General Electric sowie ADEME, der staatlichen französischen Energie- und Infrastrukturbehörde.

Das von Clifford Chance beratene Banken-Konsortium besteht aus internationalen und nationalen privaten und öffentlich-rechtlichen Kreditinstituten. An der Beratung waren Anwälte aus Frankfurt, Luxemburg, Amsterdam, Brüssel, London und Paris beteiligt.

CMS beriet die Projektgesellschaft Merkur Offshore GmbH und deren Gesellschafter und Investoren Partners Group, InfraRed Capital Partners aus Großbritannien, DEME aus Belgien, sowie Coriolis FOAK S.A.S.  als Joint Venture zwischen Agence de l'Environnement et de la Maîtrise de l'Énergie aus Frankreich und General Electric aus den Vereinigten Staaten bei der Anpassung der Finanzierung des Offshore-Windparks. 

CMS Deutschland hatte Partners Group und InfraRed Capital Partners zuvor bereits beim Erwerb von Beteiligungen an der Projektgesellschaft und im Rahmen der Finanzierung des Windparks beraten.
 
Für die Anpassung der Finanzierung stand der Merkur Offshore GmbH steuerlich die Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Ebner Stolz in Stuttgart zur Seite, welche unter anderem ein Tax Factbook erstellte.

 

Beteiligte Personen

Clifford Chance für das Bankenkonsortium

Dr. Beda Wortmann, Partner, Projektfinanzierung, Frankfurt

Tobias Spahn, Senior Associate, Projektfinanzierung, Frankfurt

Julija Haas, Associate, Projektfinanzierung, Frankfurt

Sonja Lukner, Transaction Lawyer, Projektfinanzierung, Frankfurt

Markus Muhs, Partner, Corporate Private Equity, München

Susanne Werry, Senior Associate, Corporate Private Equity, Frankfurt

 

CMS für Projektgesellschaft Merkur Offshore GmbH, Gesellschafter, Investoren

Dr. Marc Riede, Lead Partner, Banking & Finance

Dr. Julia Runge, Counsel, Banking & Finance

Carl Werner, Counsel, Banking & Finance

Christian Hermanussen, Senior Associate, Banking & Finance

Eduard Scheenstra, Partner, Finance, CMS Niederlande

Benoît Vandervelde, Counsel, Banking & Finance, CMS Belgien

Romain Rolland, Junior Associate, Banking & Finance, CMS Belgien

Vivian Walry, Partner , Banking & Finance, CMS Luxemburg

Nicolas Gerique, Senior Associate, Banking & Finance, CMS Luxemburg

Julien Gerique, Associate, Banking & Finance, CMS Luxemburg

Alexandre Delhaye, Partner, Corporate, CMS Frankeich

Thomas Hains, Counsel, Corporate, CMS Frankeich

Pierre Bondu, Associate, Corporate, CMS Frankeich

Kawthar Ben Khelil, Associate, Public law, CMS Frankeich

Danielle Heath, Partner, Corporate, CMS UK

Stephanie Flynn, Senior Associate, Banking & Finance, CMS UK

 

Inhouse Merkur Offshore GmbH

Katrin Karpe, Justitiarin

 

Ebner Stolz für Merkur Offshore GmbH

Timo Eggensperger, Federführung, Partner, Tax

Kristina Scheibe, Manager, Tax Aline Klotzbücher, Manager, Tax

Beteiligte Kanzleien

Quelle: Clifford Chance, CMS

Zitiervorschlag

Clifford Chance / CMS / Ebner Stolz: Milliarden-Umfinanzierung für Nordsee-Windpark . In: Legal Tribune Online, 31.07.2018 , https://www.lto.de/persistent/a_id/30007/ (abgerufen am: 25.06.2019 )

Infos zum Zitiervorschlag

Mitreden? Schreiben Sie uns an leserbrief@lto.de

Eine Auswahl der Leserbriefe wird in regelmäßigen Abständen veröffentlicht. Bitte beachten Sie dazu unsere Leserbrief-Richtlinien.