Frankfurter Buchmesse: Kochbücher für Feinschmecker und Feingeister

Nina Anika Klotz

13.10.2010

Kochbücher können viel mehr sein als Rezeptsammlungen und Zubereitungsanleitung – sie sind Bildbände, Kunstbücher, große Literatur. Auf der Buchmesse in Frankfurt haben wir fünf Bücher entdeckt, die neben delikaten Gaumen- auch große Lesefreude versprechen.

Das Beste der Besten

Lernen kann man ja bekanntlich von den Alten – und von den Besten. Der vielfach sterne-prämierte Koch Alain Ducasse (u.a. Chef des Restaurants „Jules Verne“ im Pariser Eiffelturm) hat eine Kochbuchreihe herausgegeben, die ganz schlicht und einfach heißt: „Best of“. Hier präsentieren die besten Köche der Welt ihre weltbesten Rezepte: Paul Bocuse,  Joel Robuchon, Marc Haeberlin und natürlich Alain Ducasse höchst selbst.

Der Franzose managt mittlerweile nicht nur mehr als 30 Restaurants weltweit, sondern gibt in seinem eigenen Verlag eine Vielzahl von Kochbüchern heraus. Allesamt befassen sich mit Haut Cuisine zum selber Kochen. Ein Band der "Best of…"-Serie kostet 9,90 € und ist z.B. unter www.alain-ducasse.com erhältlich.

Alles Wurst

Currywurst kann jeder? Wurst auf den Grill, Sauce drüber, fertig? Von wegen! Wie fantasielos. In diesem Gericht steckt so viel mehr! Allerlei Rezepte rund um die Wurst finden Liebhaber der deftigen Küche in dem Buch "Curry Queen – Rezepte aus dem Wurstrestaurant", das am 25.Oktober erscheint.

Exklusive und erstklassige Gerichte wie Bisonbüffelcurrywurst oder Wagyu-Kobe-Wurst werden hier beschrieben, Klassiker à la Bratwurst mit Sauerkraut oder Raffiniert-Mediterranes wie Salsiccia mit Steinpilzragout.

Das Lieblingsgericht der Autorin Bianka Habermann ist, wie sie im Gespräch mit LTO sagt, die American-Beef-Bratwurstschnecke mit Gambas Carabiniera, Estragonbutter und Avocadocreme. Gemeinsam mit ihrem Co-Autor Sascha Basler führt Habermann den Restaurant-Imbiss "Curry Queen" im vornehmen Hamburg Eppendorf, wo sie auf Lavastein gebratene Kalbwürste serviert, zu der der Kunde aus sechs Currysorten auswählen kann. In diesem Jahr wurden Habermann und Basler für ihr Edel-Currywurst-Konzept mit einem Eintrag in den Gault Millau Gourmet-Führer ausgezeichnet ("Curry Queen – Rezepte aus dem Wurststand", 19,95 €  zum Beispiel über Amazon.de).

Göttlicher Genuss

Auf der internationalen Kochbuchmesse in Paris im Februar 2010 wurde dieses Buch als "Bestes Kochbuch des Jahres" ausgezeichnet: "God’s Cookbook. Tracing the Culinary Traditions of the Levant". Der Schweizer Autor Jamie d’Antioc hat in seinem Leben als Banker schon so manches Sterne-Menü genossen, keines davon aber machte ihn je so glücklich wie das Essen, das seine Großmutter kochte. 108 Jahre ist diese alt geworden – und spätestens da war d’Antioc klar, dass Oma mir ihrer Ernährung einiges richtig gemacht hat.

Ausgehend von den Rezepten seiner Großmutter erforscht und beschreibt der Autor unterschiedliche Speisen und Ernährungstipps, die schon im Alten und im Neuen Testament sowie im Koran Erwähnung finden und Eingang in mitteleuropäische Küche von heute gefunden haben. Das Buch ist ein bisschen mehr zum Lesen und Lernen denn zum Kochen. Wer sich für gesunde Ernährung generell interessiert, wird’s göttlich finden.

Fleisch und Lust

Haute Cuisine und Surrealismus, erotische Fotografie und Wildschweinschnitzel haben auf den ersten Blick irgendwie nicht sonderlich viel gemein. Der belgische Fotograf Jean van Clemmut aber fügt in seinem Foto-Rezept-Buch "Cooking with Diana, goddess of the hunt" all das zusammen und heraus kommt ein herrlich amüsanter, dezent anregender und kochlustig stimmender Bildband.

Der scharfe Mix aus deftigen und anspruchsvollen Fleischrezepten und Aktfotografie ist irgendwie anders, gar nicht plump und viel kreativer als Steak essenden Damen in Dessous, denen Ketchup das Kinn hinunter rinnt. Nein, Clemmut arbeitet mit Zwergen, mit Männern im Tutu und Frauen mit Hirschgeweih auf dem Kopf. Heraus kommt große Kunst, die einen fast über die unscheinbaren Kochanleitungen und Rezepte hinwegträumen lässt.

Erlesene Gaumenfreuden

Über Essen wird viel gesprochen. Und geschrieben auch. Der Verlag "Stories & Friends" hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kurzgeschichten von, über und mit diverse Köstlichkeiten in kleinen kulinarischen Büchlein zu sammeln. So entstand "Mit allen Sinnen. Eine literarische Weinprobe" und "100% Schokolade. Eine exquisite Mischung feinster Geschichten" – Bücher mit jeweils 30 Geschichten zu Wein bzw. Schokolade. In "Gaumenkitzel" schreiben 25 Autoren über leidvolle Gaumenfreuden, genussvolle Überraschungen und köstliche Verführungen beim Essen und der Sternkoch Benedikt Faust liefert dazu das Rezept für ein 5-Gänge-Genießer-Menü (alle Bücher um 20 € unter www.stories-and-friends.com).

Zitiervorschlag

Nina Anika Klotz, Frankfurter Buchmesse: Kochbücher für Feinschmecker und Feingeister . In: Legal Tribune Online, 13.10.2010 , https://www.lto.de/persistent/a_id/1705/ (abgerufen am: 30.11.2022 )

Infos zum Zitiervorschlag