OVG Magedeburg weist Beschwerde zurück: Wahl des Stasi-Landesbeauftragten durch Landtag nicht gerichtlich überprüfbar

17.09.2012

Das OVG des Landes Sachsen-Anhalt hat mit Beschluss vom Montag erneut die Beschwerde eines Mitbewerbers um das Amt des Landesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR zurückgewiesen. Das Gericht bestätigte damit eine bereits am 8. August 2012 ergangene Entscheidung des VG Halle.

Der Senat hat mit der Entscheidung betont, dass der Landtag mit der erfolgten Wahl der Landesbeauftragten eine eigenständige, politische Entscheidung über die Fähigkeiten der Bewerber getroffen habe, die nicht den Maßgaben des Art. 33 Abs. 2 Grundgesetz unterfalle. Die Besetzung von öffentlichen Ämtern durch in besonderer Weise demokratisch legitimierte Gremien sei gerichtlich nicht inhaltlich überprüfbar (Beschl. v. 14.09.2012, Az. 1 M 94/12).

Da der Landesbauftragte von den Landtagsabgeordneten gewählt werde, sei eine gerichtliche Überprüfung nicht möglich. Die Wahl bewege sich außerhalb rechtlicher Bewertungskategorien. Es bestehe außerdem keine gesetzliche Bestimmung, die eine inhaltliche Kontrolle der Wahl durch den Landtag vorsehe. Diese fehlende Überprüfbarkeit resultiere aus dem Wesen der Wahl als einer freien, nur den Bindungen des Gesetzes und des Gewissens unterworfenen Entscheidung der Mandatsträger.

age/LTO-Redaktion

Zitiervorschlag

OVG Magedeburg weist Beschwerde zurück: Wahl des Stasi-Landesbeauftragten durch Landtag nicht gerichtlich überprüfbar . In: Legal Tribune Online, 17.09.2012 , https://www.lto.de/persistent/a_id/7095/ (abgerufen am: 20.02.2019 )

Infos zum Zitiervorschlag
Kommentare
  • 20.09.2012 04:15, KDK

    Richtig so! Bodo Walther scheiterte dreimal als Beamter und muß sich daher als Rechtsanwalt durchschlagen. Sein Versuch, wieder auf Staatskosten seine Unfähigkeit zu beweisen, mußte vor Gericht scheitern. Denn Herr Bodo Walther taugt nicht einmal zum Rechtsanwalt. Und wir eh. politischen Häftlinge sind vor solchen Möchtegernegroßen geschützt. Ein wunderbarer Tag!

  • 21.01.2013 10:44, Ines J. Plauen

    Lieber KDK,

    ich bin immer wieder enttäuscht welch krude Gedanken sich hinter Ihrem doch eigentlich angenehmen Äußeren und ihrer stattlicher Erscheinung verbergen.
    Es mag dabei schon sein, dass Sie im Gegensatz zu Unterschriftenfälschern oder Graffitischmierern oder Kindesvernachlässigern aus wirklich Gründen politischer Verfolgung in der DDR in Haft waren.

    Ihre

    Ines

Mitreden? Schreiben Sie uns an leserbrief@lto.de

Diesen Artikel können Sie nicht online kommentieren. Die Kommentarfunktion, die ursprünglich dem offenen fachlichen und gesellschaftlichen Diskurs diente, wurde unter dem Deckmantel der Meinungsfreiheit zunehmend missbraucht, um Hass zu verbreiten. Schweren Herzens haben wir uns daher entschlossen, von unserem Hausrecht Gebrauch zu machen.

Stattdessen freuen wir uns über Ihren Leserbrief zu diesem Artikel – natürlich per Mail – an leserbrief@lto.de. Eine Auswahl der Leserbriefe wird in regelmäßigen Abständen veröffentlicht. Bitte beachten Sie dazu unsere Leserbrief-Richtlinien.

Fehler entdeckt? Geben Sie uns Bescheid.

TopJOBS
Verwaltungsrecht und Öffentliches Recht
Rechts­an­wäl­te (m/w/d) Öf­f­ent­li­ches Recht

Noerr LLP, Ber­lin

As­so­cia­tes (m/w/x) im Be­reich Öf­f­ent­li­ches Wirt­schafts­recht

Freshfields Bruckhaus Deringer, Ber­lin und 1 wei­te­re

Rechts­an­walt (m/w/d) im Be­reich Öf­f­ent­li­ches Wirt­schafts­recht

Görg, Ber­lin

Rechts­an­walt (m/w/d) im Be­reich des öf­f­ent­li­chen Rechts mit Tä­tig­keits­schwer­punkt im Ver­ga­be­recht

MELCHERS Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB, Hei­del­berg

Rechts­an­wäl­te (m/w/d) im Be­reich Öf­f­ent­li­ches Recht

Allen & Overy LLP, Frank­furt/M.

Rechts­an­walt (m/w/d) – RE­GU­LATO­RY

Watson Farley Williams LLP, Ham­burg

Rechts­an­wäl­te (m/w/x) im Be­reich En­er­gie & In­fra­struk­tur

Clifford Chance, Düs­sel­dorf

Rechts­an­wäl­tin/Rechts­an­walt (m/w/d) mit dem Schwer­punkt Öf­f­ent­li­ches Bau- und Pla­nungs­recht

Wolter Hoppenberg, Müns­ter

Ju­ra Prak­ti­kum / Prak­ti­kan­ten­pro­gramm (m/w/d)

GSK Stockmann, Ber­lin

Neueste Stellenangebote
Re­fe­rent (m/w/d) Ein­kauf mit Schwer­punkt Ver­trags­recht und öf­f­ent­li­che Ver­ga­be
As­sis­tenz der Ge­schäfts und Ab­tei­lungs­lei­tung
Voll­ju­rist/ Voll­ju­ris­tin (m/w/d)
Im­port/Ex­port Con­trol Ma­na­ger (m/w) für das Pro­jekt Land 400
Re­fe­ren­ten Un­ter­su­chungs­aus­schuss Be­ra­teraf­fä­re (m/w/d)
Voll­ju­rist (m/w/d) mit Schwer­punkt Wirt­schafts und Kom­mu­nal­recht für un­se­re Kon­zern­rechts­ab­tei­lung
Ver­wal­tungs­fach­wirt / Di­p­lom­Ver­wal­tungs­wirt / Ju­rist (m/w/d)