Peters, Schönberger & Partner: Vierter Partner-Zugang im Jahr 2021

17.12.2021

Mit Constanze Ulmer‐Eilfort gewinnt Peters, Schönberger & Partner eine neue Partnerin für die Beratung zu den Schwerpunkten Life Sciences und Urheberrecht. Sie wechselt von Baker McKenzie.

Zum 1. Januar 2022 steigt Dr. Constanze Ulmer‐Eilfort als Partnerin bei Peters, Schönberger & Partner in München ein. Ulmer‐Eilfort war von 2017 bis 2021 Mitglied des Global Executive Committee der Kanzlei Baker McKenzie und von 2012 bis 2017 Managing Partnerin der deutschen und österreichischen Büros.

Als weltweit erste Anwältin bei Baker McKenzie hat sie aus einer Teilzeitstelle heraus die Aufnahme in die Equity-Partnerschaft erreicht. Seit Juni dieses Jahres ist sie Mitglied des Aufsichtsrats bei Evotec.

Schwerpunkte der Beratung von Ulmer‐Eilfort bilden das Gebiet Life Sciences sowie das Urheberrecht. Unter ihren Mandanten finden sich Unternehmen aus den Branchen Pharma, Medien und Technologie, die sie unter anderem bei der Gestaltung von Kooperations‐ und Lizenzverträgen, F&E‐Vereinbarungen sowie Vereinbarungen mit akademischen Einrichtungen unterstützt. Im Urheberrecht liegt ihr Fokus auf der Beratung im Zusammenhang mit der Lizenzierung von Inhalten, Beschränkungen von Urheberrechten und Urheberrechtsabgaben.

Constanze Ulmer-Eilfort ist bereits der vierte Zugang auf Partnerebene im Laufe des Jahres 2021. Vor ihr waren Christian T. Stempfle und Christina Nitsche von Reed Smith sowie Dr. Ulrich Lohmann zu Peters, Schönberger & Partner gewechselt.

sts/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Peters, Schönberger & Partner: Vierter Partner-Zugang im Jahr 2021 . In: Legal Tribune Online, 17.12.2021 , https://www.lto.de/persistent/a_id/46973/ (abgerufen am: 06.12.2022 )

Infos zum Zitiervorschlag