Oppenhoff: Ener­gie­recht­lerin kommt von Chatham

15.03.2022

Das Hamburger Team der Kanzlei Oppenhoff wird mit Carmen Schneider verstärkt. Die Rechtsanwältin wechselt von Chatham Partners.

Oppenhoff setzt den Expansionskurs im Büro in der Hamburger HafenCity fort und gab bekannt, dass sich die Energierechtlerin Dr. Carmen Schneider der Kanzlei anschließen wird. Sie hat in der Vergangenheit für Görg und DWF sowie von Juni 2018 bis zuletzt für Chatham Partners, ebenfalls in Hamburg, beraten.

Carmen SchneiderSchneider unterstützt Energieversorger, Netzbetreiber, Investoren, Projektentwickler, Energiedienstleister und stromkostenintensive Unternehmen im Energiewirtschaftsrecht.

Mit einem Fokus auf Projektentwicklungen ist sie spezialisiert auf das Energievertrags- und Energieregulierungsrecht sowie den Energiehandel. Zudem begleitet Schneider M&A-Transaktionen im Energiesektor und vertritt ihre Mandanten in (schieds-)gerichtlichen Verfahren.

An ihrem zukünftigen Arbeitsplatz trifft Carmen Schneider unter anderem auf Partner Dr. Sebastian Zeeck, der sich Oppenhoff Anfang des vergangenen Jahres angeschlossen hatte. Auch Dr. Simon Spangler, der LTO-Lesern im Zusammenhang mit Amazon vertraut ist, berät von Hamburg aus.

Mit dem Zugang Schneiders gehören dem Team von Oppenhoff in der Hansestadt 14 Berufsträgerinnen und Berufsträger an. Weitere Verstärkungen sind nach Angaben der Kanzlei bereits in Planung.

sts/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Oppenhoff: Energierechtlerin kommt von Chatham . In: Legal Tribune Online, 15.03.2022 , https://www.lto.de/persistent/a_id/47826/ (abgerufen am: 01.12.2022 )

Infos zum Zitiervorschlag