Freshfields / Hengeler Mueller: Neues Über­nah­me­an­gebot für Pfeiffer Vacuum

21.04.2017

Die Busch-Gruppe hat ein zweites Angebot für die Übernahme des Spezialpumpenherstellers Pfeiffer Vacuum vorgelegt. Freshfields Bruckhaus Deringer und Hengeler Mueller sind die Rechtsberater bei dieser Transaktion.

 

Pangea, eine hundertprozentige Beteiligungsgesellschaft der im Familienbesitz stehenden Busch SE, hat ihr freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot für die Aktien der im TecDAX notierten Pfeiffer Vacuum Technology AG erneuert.

Das jetzt erhöhte Angebot sieht eine Gegenleistung von 110 Euro pro Aktie vor, hinzu kommt die für das Geschäftsjahr 2016 angekündigte Dividende in Höhe von 3,60 Euro pro Aktie. Damit beträgt der Gesamtwert des Übernahmeangebots knapp 800 Millionen Euro. Die Pangea hat der Pfeiffer Vacuum zudem den Abschluss eines von ihr vorgelegten Business Combination Letter angeboten, in dem eine Reihe von auch zukunftsgerichteten Zusicherungen enthalten sind.

Die Anleger können ihre Papiere dem Busch-Investmentvehikel Pangea bis zum 1. Juni zum Kauf andienen, teilte Busch mit. Eine Mindestannahmeschwelle gibt es nicht. Busch ist bereits mit knapp 30 Prozent an Pfeiffer Vacuum beteiligt. Das Unternehmen hatte im Januar ein Übernahmeangebot für den Wettbewerber vorgelegt, aber Ende März angekündigt, es zu erneuern.

Pfeiffer Vacuum teilte indes mit, dass auch das zweite Angebot im Vorfeld mit dem Vorstand und dem Aufsichtsrat von Pfeiffer Vacuum weder abgestimmt noch besprochen worden sei. Der Vorstand will den Aktionären die Annahme des Angebots nicht empfehlen, unter anderem weil die Busch-Gruppe den Aktionären von Pfeiffer Vacuum keine Prämie für den geplanten Kontrollerwerb anbieten wolle und der angekündigte Angebotspreis unter dem aktuellen Aktienkurs liege.

Freshfields Bruckhaus Deringer hat die Beratung der Busch-Gruppe nach eigenen Angaben Mitte März übernommen, das erneuerte freiwillige Übernahmeangebot rechtlich strukturiert sowie bei der Finanzierung und beim Entwurf des Business Combination Letter beraten. Tätig war ein Team um den Hamburger Corporate-Partner Prof. Dr. Christoph H. Seibt. Pfeiffer Vacuum lässt sich bei dem Übernahmeversuch von Hengeler Mueller beraten.

Beteiligte Personen

Freshfields Bruckhaus Deringer für Busch SE:

Prof. Dr. Christoph H. Seibt, Gesellschaftsrecht/M&A, Partner, Hamburg

Dr. Arend von Riegen, Gesellschaftsrecht/M&A

Jörg-Peter Kraack, Gesellschaftsrecht/M&A

Florian Sippel, Gesellschaftsrecht/M&A

Dr. Mario Hüther, Finanzrecht

Dr. Andreas Thümmler, Finanzrecht

Jennifer Maiworm, Finanzrecht

Dr. Katrin Gaßner, Kartellrecht

Dr. Tobias Pukropski, Kartellrecht

 

Hengeler Mueller für Pfeiffer Vacuum:

Dr. Maximilian Schiessl, Gesellschaftsrecht/M&A, Partner, Düsseldorf

Dr. Lucina Berger, Gesellschaftsrecht/M&A, Partnerin, Frankfurt

Dr. Hans-Jörg Niemeyer, Kartellrecht, Partner, Brüssel

Dr. Daniel Möritz, Gesellschaftsrecht/M&A, Associate, Düsseldorf

Loretta Lang, Gesellschaftsrecht/M&A, Associate, Frankfurt

Philipp Esser, Gesellschaftsrecht/M&A, Associate, Düsseldorf

Stefanie Budde, Kartellrecht, Associate, Brüssel

Beteiligte Kanzleien

Quelle: ah/LTO-Redaktion mit Material von Freshfields Bruckhaus Deringer/Hengeler Mueller

Zitiervorschlag

Freshfields / Hengeler Mueller: Neues Übernahmeangebot für Pfeiffer Vacuum. In: Legal Tribune Online, 21.04.2017, http://www.lto.de/persistent/a_id/22694/ (abgerufen am: 24.04.2017)

Infos zum Zitiervorschlag
Kommentare
    Keine Kommentare
Neuer Kommentar