Donnerstag, 29.01.2015

Feuilleton

LTO-Quiz zum Arbeitsrecht

Vorstellungsgespräche, Arbeitsverträge und Kündigungen

Bewerber im Wartezimmer (Symbolbild)

Heute mal wieder etwas ganz Klassisches: Das Arbeitsrecht. Was ist das Günstigkeitsprinzip? Wer ist bei einer Betriebswahl wahlberechtigt? Wann hat man ein Recht auf Lüge? Wie war das noch mal mit dem Kündigungsschutzrecht? Testen Sie Ihr Wissen im neuen LTO-Quiz zum Arbeitsrecht! mehr

Drohnenrecht

Zwei Juristen wollen ein Gericht gegen das Wegschauen

Drohne vom Typ "MQ-9 Reaper" mit Bewaffnung

In Deutschland nimmt man die seit mindestens 15 Jahren laufende Praxis, mutmaßliche Terroristen per Drohne zu töten, verhalten wahr. Sie soll ein US-Problem bleiben, an dem man nicht schuld sein möchte. In den USA wollen zwei Juristen hingegen die moralisch fragwürdige Counterterrorism-Praxis einer richterlichen Vorab-Kontrolle unterwerfen, schildert Martin Rath. mehr

Gesetzesnamen und –abkürzungen

Wie soll es denn heißen?

Buchstabensalat

Wenn man so manchen Gesetzesnamen wie "Alternative Investment Fund Manager – Umsetzungsgesetz" hört, kräuseln sich einem die Zehennägel. Doch Roland Schimmel findet zwischen nominalen Wortmonstern und verwirrenden Buchstabenkombinationen auch Witz, Sympathie und ungewollte Lyrik. Wer ihm in die bunte, freudige Welt der Abkürzungen folgen möchte, sollte das Bundesgesetzblatt zur Hand nehmen. mehr

Zweifeln gefährdet Staatsgewalt

Der intellektuelle Infekt

philosophierender Mann

Hindert der Zweifel im Kopf des Strafjuristen ihn bei seiner Arbeit? Bedrohen verbrecherische Intellektuelle nicht überhaupt Staat und Gesellschaft in ihren Wurzeln? Ein Kriminalökonom vertrat diese bizarre These vor 100 Jahren - Gebildete wüssten ja, wie sie Gesetze umgehen. Am Ende fragt sich Martin Rath aber doch, wie sich "die Justiz" und "die Intellektuellen" tatsächlich zueinander verhalten. mehr

Juristenlogik

Etwas anderes gilt, wenn …

Juristenlogik und Verwirrung

Jahrelang dachten alle, der für Juristen charakteristischste Satzanfang sei "Es kommt darauf an…" Falsch gedacht. Eine südamerikanische Studie von Computerlinguisten hat schon 2011 gezeigt, dass man Volljuristen verlässlich identifizieren kann, indem man die Häufigkeit von "Etwas anderes gilt, wenn…" in ihren Äußerungen nachzählt. Roland Schimmel findet das gar nicht überraschend. mehr

Künstliche Intelligenz statt Anwälten?

Juristenverarmung mit der Brockovich-App

Spielzeugroboter

Im Dezember 2014 beunruhigte ein britischer Kanzlei-Consultant die Branche mit Prognosen zum künftigen Marktwert einfacher juristischer Dienstleistungen. Über die Auswirkungen "Künstlicher Intelligenz" auf Karrierechancen von Juristen wird im angelsächsischen Raum schon länger diskutiert. Martin Rath träumt von Google Glass für Juristen. Und was würde das für die Examen bedeuten? mehr

LTO-Quiz zum Asyl- und Flüchtlingsrecht

Asyl, Aussetzung und Abschiebung

Bittsteller (Symbolbild)

Millionen Menschen verlassen ihr Heimatland aus Furcht vor Terrororganisationen wie dem Islamischen Staat, aufgrund von politischer Verfolgung oder Diskriminierung. Sie hoffen auf ein besseres Leben in Sicherheit und Frieden. Gleichzeitig gehen hierzulande Rechte als "Pegida" oder "HoGeSa" auf die Straße. Grund genug, das eigene Wissen zum Asyl- und Flüchtlingsrecht im LTO-Quiz zu testen! mehr

100 Jahre vor Uli Hoeneß

Steuerrechtliche Selbstanzeige zu Kaisers Zeiten

Während der Ex-FCB-Präsident auch zu Silvester das Gefängnis verlassen durfte, wird die strafbefreiende Selbstanzeige für reuige Steuersünder ab 2015 schwieriger. Aber schon vor genau hundert Jahren sollte eine frühe Form der steuerrechtlichen Selbstanzeige zu gerechter Steuererhebung erziehen  – und den Wehretat finanzieren. Martin Rath mit einem Blick zurück und Ideen für heute. mehr

Juristenmode – Der Burberryschal

Vom Königshof zum Hofnarren

David Beckhams Sohn Romeo. Kein Spaß, "Romeo".

Nenn mir deine Marke, und ich nenne dir dein Fach. Bei keiner Gruppe von Studenten und Berufsträgern funktioniert dieses Spiel so zuverlässig wie bei Juristen. Aber woher kommen die ungeschriebenen Regeln des juristischen Dresscodes eigentlich? Welche geschichtlichen, geographischen und (pop-)kulturellen Einflüsse haben ihn geprägt? Anekdoten und Antworten liefert Alexander Grau. mehr

Meistgeklickt im Feuilleton 2014

Filmverbote, Geschenkideen und bekannte Juristen

Top 10

Gleich zwei Mal geht es in unserer Feuilleton-Top-10 um Filme – nämlich um solche, die an Karfreitag verboten sind und um solche, die besonders spannende Justizgeschichten erzählen. Daneben gibt es ein paar weihnachtliche Geschenkideen, die vielleicht auch nächstes Jahr noch hilfreich sind, und einen Text zu berühmten Juristen, die man ganz gewiss auch nächstes Jahr noch kennen muss.  mehr

"Der Temporalanwalt" u.a.

Juristische Zeitreise-Angelegenheiten

Goldene Uhr

Keine Zeit? Zwischen dringenden Terminen und dem letzten Blick ins Fristenbuch haben viele Juristen vermutlich kein Interesse daran, sich zum Jahreswechsel noch weitere Gedanken über die Fallstricke der Zeit zu machen. Dabei gibt es so schöne neue - und alte - Werke über Reisen in der Zeit, auch von und über Juristen. Martin Rath wundert sich aber, dass diese, obgleich prädestiniert, dieses Genre noch so wenig nutzen.

mehr

LTO-Quiz zum Jahreswechsel

Feuerwerk, Fondue und angetrunkene Fahrgäste

Feuerwerk und Raketen

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und Sie würden sich jetzt gerne mit Sekt und Fondue zurücklehnen? Doch Vorsicht! Auch der Jahreswechsel ist keine rechtsfreie Zeit. Deswegen machen Sie lieber schnell noch unser Quiz: Wann darf man Silvesterfeuerwerk abbrennen? Muss man als Arbeitnehmer an Silvester noch arbeiten? Testen Sie Ihr Wissen im LTO-Rechtsquiz zum Jahreswechsel. Guten Rutsch! mehr

Kleine juristische Anthropologie

Lügen Tränen nicht?

Weinendes Kind

Weihnachten ist das Fest der Liebe und der Freude. In der Theorie. Praktisch häufig eher das des Streits und der Tränen. Anlass genug für Martin Rath, einmal zusammenzutragen, was Wissenschaftler über das Weinen zu sagen haben. Weinen Frauen öfter? Und was heißt das für den Beweiswert der Tränenflüssigkeit? mehr

Grenzgebiete der Jurisprudenz

Verdauung für Juristen (m/w)

Festmahl

Nach der reichhaltigen Atzung über die Weihnachtstage folgt, jedenfalls als virtuelle Strafe: die Diät. Virtuell bleibt sie, weil zwar viel darüber geschrieben wird, sie aber doch meist in frühen Stadien der Selbstkasteiung stehenbleibt. Weniger virtuell ist der juristische Umgang mit Verdauungsfragen. Martin Rath wagt sich an ein delikates Thema. mehr

Recht in der Religion

Alttestamentarisch war auch zivil

Moses mit den 10 Geboten

Eine Rechtsordnung, die "alltestamentarisch" ist, verhängt grausame Strafen im Namen von Rache und Vergeltung – so jedenfalls die gängige Vorstellung, die im Zitat "Auge um Auge, Zahn um Zahn" auf den Punkt gebracht wird. Dabei finden sich im mosaischen Recht auch viele persönliche Passagen; meist ging es nur um Schadensersatz und nicht um Strafe. Martin Rath bricht der Religion eine Lanze. mehr

Rechtsquiz zum Arbeitsrecht

Heute mal wieder etwas ganz Klassisches: Das Arbeitsrecht. Was ist das Günstigkeitsprinzip? Wer ist bei einer Betriebswahl wahlberechtigt? Wann hat man ein Recht auf Lüge? Wie war das noch mal mit dem Kündigungsschutzrecht? Testen Sie Ihr Wissen im neuen LTO-Quiz zum Arbeitsrecht!

Seminar-Suche für Rechtsanwälte

Die LTO App - jetzt kostenlos für Apple und Android
LTO-Newsletter
kostenlos abonnieren