GBA informiert über Festnahme in Koblenz: Spio­nage für Russ­land?

09.08.2023

In Koblenz wurde am Mittwoch ein deutscher Staatsangehöriger festgenommen. Laut Mitteilung des Generalbundesanwalts ist er dringend verdächtigt, für einen russischen Geheimdienst zu arbeiten.

Auf Grundlage eines Haftbefehls des Ermittlungsrichters des Bundesgerichtshofs wurde am Mittwoch der deutsche Staatsangehörigen Thomas H. in Koblenz festgenommen. Zudem wurden seine Wohnung und Arbeitsplatz durchsucht. Das hat der Generalbundesanwalt mitgeteilt (GBA).

H. werde dringend verdächtigt, für einen ausländischen Geheimdienst tätig gewesen zu sein (§ 99 Abs. 1 Nr. 1, Abs. 2 StGB), so der GBA. Der Beschuldigte ist beim Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr beschäftigt. Ab Mai 2023 habe er sich aus eigenem Antrieb mehrfach an das Russische Generalkonsulat in Bonn und die Russische Botschaft in Berlin gewandt und eine Zusammenarbeit angeboten. Dabei habe er Informationen, die er im Zuge seiner beruflichen Tätigkeit erlangt hatte, zwecks Weiterleitung an einen russischen Nachrichtendienst übermittelt, hieß es weiter.

Der Mann sitze derzeit in Untersuchungshaft.

lmb/LTO-Redaktion

Zitiervorschlag

GBA informiert über Festnahme in Koblenz: Spionage für Russland? . In: Legal Tribune Online, 09.08.2023 , https://www.lto.de/persistent/a_id/52454/ (abgerufen am: 22.05.2024 )

Infos zum Zitiervorschlag
Jetzt Pushnachrichten aktivieren

Pushverwaltung

Sie haben die Pushnachrichten abonniert.
Durch zusätzliche Filter können Sie Ihr Pushabo einschränken.

Filter öffnen
Rubriken
oder
Rechtsgebiete
Abbestellen