Wessing & Partner: Auf­s­teiger, Rück­kehrer, Neu­ein­s­teiger

26.04.2022

Wessing & Partner ernennt Andreas Pfister mit Wirkung zum 1. Juni 2022 zum Partner. Philipp Butler Ransohoff kehrte zum 1. April zurück. Jana Hammesfahr und Christian Heinelt steigen neu ein.

Die auf das Wirtschafts- und Steuerstrafrecht spezialisierte Kanzlei Wessing & Partner meldet vier Personalien. Bereits zum März hatte sich Jana Hammesfahr dem Team angeschlossen. Sie beriet bis zu ihrem Wechsel für Flick Gocke Schaumburg.

Seit dem 1. April ist auch der Steuerstrafrechtler Philipp Butler Ransohoff wieder für Wessing & Partner tätig. Er war nach einigen Jahren in der Kanzlei im Jahr 2020 zu Lüdicke & Partner gewechselt, kehrte nun aber an seine frühere Wirkungsstätte zurück.

Zum 1. Mai wird mit Christian Heinelt ein Berufseinsteiger das Team verstärken, der bereits sein Referendariat bei Wessing & Partner absolviert hat.

Andreas Pfister wird zum 1. Juni 2022 zum Partner ernannt. Er ist seit 2015 als Rechtsanwalt für Wessing & Partner tätig. Pfister berät und vertritt Unternehmen und Einzelpersonen in allen Bereichen des Wirtschafts- und Steuerstrafrechts.

Schwerpunkte sind unter anderem das Arbeitsstrafrecht sowie Korruptionsstraftaten. Im Steuerstrafrecht hat er sich in den vergangenen Jahren zunehmend im Kontext von Cum-Ex- und Cum-Cum-Ermittlungen etabliert.

Mit der Ernennung von Pfister zählt Wessing & Partner nunmehr acht Partnerinnen und Partner. Gleichzeitig steigt die Zahl der Associates mit den oben genannten Personalien auf ebenfalls acht.

sts/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Wessing & Partner: Aufsteiger, Rückkehrer, Neueinsteiger . In: Legal Tribune Online, 26.04.2022 , https://www.lto.de/persistent/a_id/48247/ (abgerufen am: 06.07.2022 )

Infos zum Zitiervorschlag