LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Watson Farley & Williams: Schweizer Investor für säch­si­schen Wind­park

24.08.2015

Die Schweizer Kraftwerksbetreiberin KKB hat einen Windpark in Sachsen von dem Projektierer WSB Neue Energien Holding GmbH erworben. Watson Farley & Williams war beratend tätig.

Der Windpark besteht aus sechs Turbinen mit einer installierten Leistung von insgesamt 12,3 Megawatt. Die sechs Anlagen gehören zur ersten Ausbaustufe des Gesamtwindparks Wölkisch, den die WSB-Unternehmensgruppe entwickelt hat und in diesem Jahr in zwei Etappen ans Netz bringt.

Watson Farley & Williams hat die KKB bei der Due Diligence sowie den Vertragsverhandlungen hinsichtlich des Kaufvertrages und der Projektverträge beraten. Die Akquisition erfolgte im Wege des Erwerbs sämtlicher Kommanditanteile an der Betreibergesellschaft des Windparks durch eine von der KKB gegründete Ländergesellschaft.

Welche Rechtsberater für die Verkäuferseite tätig waren, war zum Zeitpunkt der Veröffentlichung noch nicht bekannt.

Beteiligte Personen

Watson Farley & Williams für KKB AG:

Dr. Marcus Bechtel, Federführung, Corporate, Partner, Hamburg

Gerrit Bartsch, Tax, Partner, Hamburg

Michael-Alexander Rojnic, Real Estate, Partner, Hamburg

Cathrin Browne, Corporate, Senior Associate, Hamburg

Thomas Rieck, Corporate, Associate, Hamburg

Alexander Schroer, Real Estate, Associate, Hamburg

Tilman Haase, Real Estate, Associate, Hamburg

Timo Kopmann, Tax, Associate, Hamburg

Beteiligte Kanzleien

Quelle: Watson Farley & Williams

Zitiervorschlag

Watson Farley & Williams: Schweizer Investor für sächsischen Windpark . In: Legal Tribune Online, 24.08.2015 , https://www.lto.de/persistent/a_id/16691/ (abgerufen am: 16.10.2019 )

Infos zum Zitiervorschlag